Berufshaftpflicht Orthopäde

    Leistungen der Berufshaftpflicht Orthopäde

    Berufshaftpflicht Orthopäde - Ärztin in der Praxis Die Berufshaftpflicht Orthopäde gehört zu den wichtigsten Bestandteilen des persönlichen Versicherungsprofils.

    Sie schützt den versicherten Orthopäden durch die darin vereinbarte Freistellung als eine ihrer Hauptleistungen vor den Haftungsansprüchen Dritter.

    Dies ist jedoch nicht die einzige Hauptleistung der Berufshaftpflicht Orthopäde, der große Bedeutung zukommt.

    Neben der grundsätzlichen Sachverhaltsermittlung in einem gemeldeten Schadenfall übernimmt die Arzthaftpflicht Orthopäde auch die Abwehr von Schadensersatzforderungen, die unbegründet, überhöht oder zumindest zweifelhaft sind. Angesichts steigender Zahlen in Arzthaftungsprozessen ist dieser kostenlose passive Rechtsschutz von erheblicher Bedeutung und wird in den meisten Tarifen durch ebenso kostenfrei mitversicherten Strafrechtsschutz bei Strafanzeigen und Ermittlungsverfahren ergänzt.


    Welche Schäden sind in der Berufshaftpflicht Orthopäde versichert?

    Die in der Berufshaftpflicht Orthopäde versicherten Schäden decken die berufstypischen Schadenbilder ab. Diese lassen sich in drei übergeordnete Kategorien einteilen:

    • Personenschäden
    • Sachschäden
    • Vermögensschäden

    Konkretisiert werden die versicherten Schäden durch die jeweils geltenden Versicherungsbedingungen zur Berufshaftpflicht Orthopäde, die aus diesem Grund genau geprüft werden müssen. Von besonderer Bedeutung sind die darin jeweils benannten Haftungsausschlüsse. In der Regel betreffen sie Tätigkeiten im Ausland oder Schäden, die nicht in direktem Zusammenhang mit einer medizinischen Schadensursache stehen.

    Ebenso wichtig ist es, die Berufshaftpflicht Orthopäde bei einer Änderung des Tätigkeitsbereichs darauf zu prüfen, ob die frühere Risikoanalyse – und damit auch der vereinbarte Versicherungsschutz – noch den aktuellen Anforderungen entspricht. Die Anpassung der Berufshaftpflicht Orthopäde mit ihren versicherten Schäden ist unverzichtbar.


    Arzthaftpflicht Orthopäde – Kosten

    In der Regel gilt, dass sich die Kosten der Berufshaftpflicht Orthopäde sowohl aus dem allgemeinen Tarifmodell des Anbieters wie auch den individuellen Anforderungen und Voraussetzungen des Versicherten zusammensetzen. Aus diesem Grund ist neben dem Versicherungsvergleich zur Marktanalyse immer auch die persönliche Risikobewertung erforderlich.

    Faktoren für die Berechnung der Kosten einer Berufshaftpflicht Orthopäde sind:

    • Umfang der zu versichernden Tätigkeit (begrenzte Honorararzttätigkeit, eigene Praxis, angestellter Arzt)
    • Art der Tätigkeit (ambulant konservativ, operativ, stationär, kombinierte Behandlungsarten)
    • Schadenhistorie
    • Mitversicherung von angestellten Ärzten bei Praxis
    • Rabattregelungen

    Berufshaftpflicht Orthopäde - Arzt recherchiert Für die Auswahl der passenden und günstigen Tarife empfiehlt sich aus diesem Grund neben allgemeiner Information eine fachbezogene kostenfreie Beratung mit unverbindlicher Risikoanalyse.

    Dazu sollte ein anbieterunabhängiger Versicherungsvergleich die notwendige Marktübersicht bieten, die für die Auswahl der optimalen und besten Berufshaftpflicht Orthopäde als Basis dient.

    weitere Ärztehaftpflichtversicherung für: Allgemeinmediziner, Anästhesist, Apotheker, Arbeitsmediziner, Ärzte in Ausbildung, Augenarzt, Chirurg, Dermatologe, Gynäkologe, HNO-Arzt, Internist, Kardiologe, Kieferorthopäde, Kinderarzt, MKG-Chirurg, Nephrologe, Neurologe, Notarzt, Nuklearmediziner, Oralchirurg, Orthopäde, Pathologe, Psychiater, Psychotherapeut, Radiologe, Rechtsmediziner, Rehabilitative Medizin, Unfallchirurg, Urologe, Zahnarzt, Zahnmediziner, Altenpfleger, Praxisvertretung, Krankenpfleger.