Berufshaftpflicht Neurologe

    Leistungen der Berufshaftpflicht Neurologe

    Berufshaftpflicht Neurologe - Ärztin hält Schild mit Neurologie Haftpflichtansprüche Dritter können jeden Facharzt treffen. Diese sind nicht selten unbegründet, erfordern jedoch Zeit, Aufwand und verursachen Kosten.

    Begründete Ansprüche hingegen sind auch bei Fachbereichen der Medizin, die nicht in Zusammenhang mit Chirurgie stehen, aufgrund der inzwischen üblichen Höhe von Schmerzensgeldzahlungen existenzgefährdend. Aus diesem Grund ist die Berufshaftpflicht Neurologe unverzichtbar.

    Zu den Leistungen der Berufshaftpflicht Neurologe gehören:

    • Sachverhaltsaufklärung
    • Ausgleich berechtigter Schadensersatzforderungen
    • Abwehr unbegründeter oder / oder überhöhter Haftungsansprüche

    Die Berufshaftpflicht Neurologe gewährt grundsätzlich für den Rechtsweg vor den Zivilgerichten passiven Rechtsschutz. Wird der versicherte Neurologe verklagt, trägt sie die Kosten und stellt zumeist auch einen im Arzthaftungsrecht erfahrenen Juristen. Viele Tarife der Berufshaftpflicht Neurologe enthalten dazu kostenfrei mitversichert den Strafrechtsschutz, bei dem die Kosten für die Verteidigung in strafrechtlichen Verfahren durch die Arzthaftpflicht übernommen werden.


    Welche Schäden sind in der Berufshaftpflicht Neurologe versichert?

    Die Berufshaftpflicht stellt den Versicherten im Rahmen der vereinbarten Leistungen und bis zur Höhe der vertraglichen Deckungssumme von der Haftung aus der Verwirklichung typischer Schadensursachen frei. Die Art der Schäden kann dabei regelmäßig in folgende Kategorien eingeordnet werden:

    • Personenschaden
    • Sachschaden
    • Vermögensschaden

    Da die Variationen dieser Schadensarten vielfältig sind, empfiehlt sich eine genaue Prüfung der im Tarif der Berufshaftpflicht Neurologe vorgesehenen Ausschlüsse. Häufig gehören Auslandsschäden nur auf das europäische Ausland begrenzt zum Versicherungsumfang oder müssen generell über einen Zusatzbaustein mitversichert werden. Begleitschäden und die Mitversicherung angestellter Praxisärzte erfordert eine konkrete Vereinbarung in die Arzthaftpflicht Neurologe, sofern nicht bereits bei der vertraglichen Risikoanalyse ein entsprechender vorgenommen wird.


    Arzthaftpflicht Neurologe – Kosten

    Die Kosten der Berufshaftpflicht Neurologe stehen in Relation zum Tarifmodell des jeweiligen Versicherers sowie den individuellen Voraussetzungen des versicherten Neurologen. Die Berechnung sollte  grundsätzlich erst dann erfolgen, wenn unverbindlich eine individuelle Risikoanalyse durchgeführt wurde. Diese ermittelt den Bedarf und die Bedingungen für die optimale Berufshaftpflicht Neurologe.

    Faktoren für die Berechnung der Kosten sind:

    • Tätigkeitsumfang (Praxisarzt, angestellter Neurologe, Honorararzt)
    • Behandlungsmethoden
    • Mitversicherung angestellter Ärzte
    • Schadenhistorie
    • Rabattregelungen

    Berufshaftpflicht Neurologe - Ärztin recherchiert Durch einen Versicherungsvergleich und die anbieterneutrale Ermittlung des optimalen Versicherungsprofils wird in der Regel beachtliches Einsparpotenzial erkannt, ohne auf den bisherigen Versicherungsschutz zu verzichten.

    Zumeist kann dieser sogar durch die richtige Auswahl des Angebots zur Berufshaftpflicht Neurologe günstiger erhalten oder erweitert werden.

    weitere Ärztehaftpflichtversicherung für: Allgemeinmediziner, Anästhesist, Apotheker, Arbeitsmediziner, Ärzte in Ausbildung, Augenarzt, Chirurg, Dermatologe, Gynäkologe, HNO-Arzt, Internist, Kardiologe, Kieferorthopäde, Kinderarzt, MKG-Chirurg, Nephrologe, Neurologe, Notarzt, Nuklearmediziner, Oralchirurg, Orthopäde, Pathologe, Psychiater, Psychotherapeut, Radiologe, Rechtsmediziner, Rehabilitative Medizin, Unfallchirurg, Urologe, Zahnarzt, Zahnmediziner, Altenpfleger, Praxisvertretung, Krankenpfleger.