Berufshaftpflicht Internist

    Leistungen der Berufshaftpflicht Internist

    Berufshaftpflicht Internist - Lächelnde Ärztin Die Berufshaftpflicht Internist gehört in das individuelle Versicherungsportfolio eines Arztes wie seine Altersvorsorge und die Pflichtversicherung für sein Kfz. Zum Schutz gegen Haftpflichtansprüche Dritter, die durch die typischen Schadensrisiken seines Berufes eintreten, übernimmt sie gleich mehrere Funktionen.

    Die Berufshaftpflicht Internist leistet im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen:

    • Prüfung des Schadensfalls;
    • Ausgleich berechtigter Forderungen bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme;
    • Abwehr unberechtigter oder überhöhter Schadensersatzansprüche.

    Gerade bei ungeklärter Haftung kommt dem passiven Rechtsschutz oft große Bedeutung zu. Die Berufshaftpflicht Internist übernimmt in einem Rechtsstreit die Kosten des Versicherten und trägt die notwendigen Gebühren des Gerichtsverfahrens während und nach dessen Abschluss. Sie entlastet den Versicherten also nicht nur durch die Zahlung der Schadensersatzforderung, sondern auch durch sachverständige und juristische Hilfe und Übernahme möglicher Kosten.


    Welche Schäden sind in der Berufshaftpflicht Internist versichert?

    Grundsätzlich sind die drei Hauptschadensarten in der Berufshaftpflicht Internist versichert. Dabei handelt es sich um:

    • Personenschaden
    • Sachschaden
    • Vermögensschaden

    Der genaue Umfang dieser Kategorien hängt vom Tarif der jeweils abgeschlossenen Arzthaftpflicht Internist ab. Die Prüfung der Versicherungsbedingungen mit der Auflistung der Vertragsleistungen ist aus diesem Grund von besonderer Bedeutung. Abhängig vom Tarifmodell des Versicherers zur Berufshaftpflicht Internist können Ausschlüsse bestehen, die im Schadenfall womöglich zu hohen Ersatzforderungen des Geschädigten gegen das Vermögen des Arztes führen. Wichtig ist aus diesem Grund eine individuelle Risikoanalyse, die die Tätigkeit des Versicherten individualisiert und den Versicherungsschutz seinen Bedürfnissen durch eine entsprechend ausgestaltete Berufshaftpflicht Internist anpasst.


    Arzthaftpflicht Internist – Kosten

    Die Berechnung der Kosten für die Berufshaftpflicht Internist setzt sich aus dem allgemeinen Tarifmodell der Versicherung sowie den individuellen Vorgaben in der Person des Versicherten zusammen. Besonderen Einfluss auf die Höhe der Kosten für die Arzthaftpflicht haben:

    • Art der Tätigkeit (Honorararzt, angestellter Arzt, eigene Praxis)
    • Umfang der Tätigkeit (ambulant, stationär, Kombination)
    • Schadenhistorie in der bisherigen Berufshaftpflicht Internist
    • Berufserfahrung
    • Sonderleistungen mit zusätzlichem Versicherungsbedarf

    Berufshaftpflicht Internist - Berater Ein Versicherungsvergleich ist immer dann sinnvoll, wenn die wesentlichen Eckdaten für die Einstufung in die verschiedenen Tarifmodelle der Berufshaftpflicht Internist bereits bekannt sind.

    Eine individuelle Beratung verhilft davor und danach zur notwendigen Transparenz der verfügbaren Tarife und zeigt auch bei außergewöhnlichen Anforderungen optimale Versicherungslösungen zur Berufshaftpflicht Internist auf.

    weitere Ärztehaftpflichtversicherung für: Allgemeinmediziner, Anästhesist, Apotheker, Arbeitsmediziner, Ärzte in Ausbildung, Augenarzt, Chirurg, Dermatologe, Gynäkologe, HNO-Arzt, Internist, Kardiologe, Kieferorthopäde, Kinderarzt, MKG-Chirurg, Nephrologe, Neurologe, Notarzt, Nuklearmediziner, Oralchirurg, Orthopäde, Pathologe, Psychiater, Psychotherapeut, Radiologe, Rechtsmediziner, Rehabilitative Medizin, Unfallchirurg, Urologe, Zahnarzt, Zahnmediziner, Altenpfleger, Praxisvertretung, Krankenpfleger.