Berufshaftpflicht Zahnmediziner


    Leistungen der Berufshaftpflicht Zahnmediziner

    Berufshaftpflicht Zahnmediziner Als typische Haftpflichtversicherung übernimmt die Berufshaftpflicht Zahnmediziner die Regulierung von Haftpflichtansprüchen Dritter, die ihren Haftungsgrund in der medizinischen Tätigkeit des Versicherten haben.

    Sie leistet im Zuge einer Schadensmeldung Sachverhaltsaufklärung und prüft umfassend und sachverständig die geltend gemachten Schadensersatzansprüche.

    Neben dem Ausgleich berechtigter Ansprüche bietet die Berufshaftpflicht Zahnmediziner auch passiven Rechtsschutz. Wird ein Anspruch abgewehrt, weil er nicht begründet ist, oder eine überhöhte Forderung gestellt, so trägt die Berufshaftpflicht Zahnmediziner die Kosten eines Rechtsstreits. Dazu bieten viele Tarife und Angebote zur Arzthaftpflicht Zahnmediziner erweiterten Strafrechtsschutz für den Fall eines behördlichen Ermittlungsverfahrens.


    Welche Schäden sind in der Berufshaftpflichtversicherung Zahnmediziner versichert?

    Grundsätzlich gilt, dass alle Schäden versichert sind, die ausdrücklich im Vertrag zur Berufshaftpflicht Zahnmediziner aufgeführt sind. Der genaue Schadenkatalog ergibt sich aus den Versicherungsbedingungen zum jeweiligen Tarif und sollte ausführlich darauf geprüft werden, ob er den individuellen Anforderungen des Versicherten auch gerecht wird.

    Im Allgemeinen umfassen die versicherten Schäden der Berufshaftpflicht Zahnmediziner dabei Risiken aus dem Bereich:

    • Personenschäden
    • Sachschäden
    • Vermögensschäden

    Zu beachten ist, dass die Berufshaftpflicht Zahnmediziner zunächst eine reine Absicherung für Schäden durch die Behandlung ist. Inhaber einer Zahnarztpraxis müssen zusätzliche Risiken durch den Praxisbetrieb, die auch Mietsachen oder allgemeine Verkehrssicherungspflichten betreffen, durch eine gesonderte Praxisversicherung im Sinne einer Betriebshaftpflichtversicherung absichern.


    Arzthaftpflicht Zahnmediziner – Kosten

    Berufshaftpflicht Zahnmediziner - berechnen mit Taschenrechner Die Kosten der Berufshaftpflicht Zahnmediziner werden zum einen von der grundsätzlichen Tarifstruktur der jeweiligen Versicherung bestimmt.

    Zum anderen hat der vom Zahnmediziner ausgewählte und auch für ihn notwendige Versicherungsschutz Einfluss auf die Berechnung der Kosten. Nicht zuletzt haben individuelle Vorbedingungen weiteren Einfluss auf die endgültige Berechnung des Jahresbeitrags der Berufshaftpflicht Zahnmediziner.

    Faktoren mit Einfluss auf die Kostenberechnung der Arzthaftpflicht Zahnmediziner sind unter anderem:

    • Tätigkeit als angestellter Zahnmediziner
    • Tätigkeit mit eigener Praxis oder Gemeinschaftspraxis
    • Mitversicherung von angestellten Ärzten
    • Schadenhistorie
    • Besondere Behandlungsformen mit höherem Schadensrisiko
    • Rabattregelungen
    • Policenbündelung mit Beitragsnachlass

    Eine genaue Marktanalyse und individuelle Risikobewertung ermöglichen die gezielte Auswahl der günstigsten und zugleich optimalen Berufshaftpflicht Zahnmediziner. Empfehlenswert sind eine fachkundige Beratung durch erfahrene Versicherungsexperten und die Durchführung eines neutralen von bestimmten Anbietern unabhängigen Versicherungsvergleichs, um Vorteile und Einsparpotenzial zu sichern.

    weitere Ärztehaftpflichtversicherung für: Allgemeinmediziner, Anästhesist, Apotheker, Arbeitsmediziner, Ärzte in Ausbildung, Augenarzt, Chirurg, Dermatologe, Gynäkologe, HNO-Arzt, Internist, Kardiologe, Kieferorthopäde, Kinderarzt, MKG-Chirurg, Nephrologe, Neurologe, Notarzt, Nuklearmediziner, Oralchirurg, Orthopäde, Pathologe, Psychiater, Psychotherapeut, Radiologe, Rechtsmediziner, Rehabilitative Medizin, Unfallchirurg, Urologe, Zahnarzt, Zahnmediziner, Altenpfleger, Praxisvertretung, Krankenpfleger.