Berufshaftpflicht Gynäkologe

    Leistungen der Berufshaftpflicht Gynäkologe

    Berufshaftpflicht Gynäkologe - Ärztin mit einem Ultraschallgerät Die Berufshaftpflicht Gynäkologe stellt den versicherten Mediziner bis zur vereinbarten Höhe der Deckungssumme pro Schadenfall von Haftpflichtansprüchen Dritter frei.

    Dies beinhaltet nicht nur den Ausgleich berechtigter Ansprüche, sondern auch die Abwehr unberechtigter oder überhöhter Schadensersatzforderungen.

    Zumeist enthält die Berufshaftpflicht Gynäkologe neben dem passiven Rechtsschutz in Zivilsachen auch den Strafrechtsschutz. Unter Berücksichtigung möglicher Eigenbeteiligung trägt die Haftpflichtversicherung für Gynäkologen also bei einem Rechtsstreit oder einem Verfahren die Kosten der notwendigen Rechtsvertretung.

    Die genauen Leistungen ergeben sich aus dem individuellen Versicherungsvertrag und sollten auf der Basis einer konkreten Risikoanalyse vereinbart werden. So sind Versicherungslücken weitgehend ausgeschlossen und der Versicherungsschutz der Berufshaftpflicht Gynäkologe umfasst die tatsächlichen Anforderungen ohne Überversicherung oder Unterversicherung.

    Welche Schäden sind in der Berufshaftpflicht Gynäkologe versichert?

    Ähnlich wie bei der Berufshaftpflicht für Hebammen gilt, dass Angebote zur Berufshaftpflicht Gynäkologe immer dann seltener und zugleich deutlich höher im Bereich der Kostengestaltung sind, wenn das Schadensrisiko der Geburtshilfe in den Versicherungsschutz integriert werden soll.

    Generell übernimmt die Arzthaftpflicht Gynäkologe die typischen Schäden, die einen Haftpflichtanspruch Dritter begründen. Dies sind:

    • Personenschäden
    • Sachschäden
    • Vermögensschäden

    Gynäkologen, die als Honorararzt tätig sind, sollten zudem Wert darauf legen, dass zum Leistungsumfang ihrer Berufshaftpflicht Gynäkologe Begleitschäden und Schlüsselrisiko gehören. So sind sie auch bei Haftpflichtansprüchen abgesichert, die durch die Nutzung fremder Ausstattung entstehen können.


    Arzthaftpflicht Gynäkologe – Kosten

    Gerade in der Berufshaftpflicht Gynäkologe werden die Kosten des jährlichen Versicherungsbeitrags durch den Umfang der ausgeübten Tätigkeit des Versicherten bestimmt. Das Gebiet der Geburtshilfe wird nur noch in einer überschaubaren Zahl von Tarifen mitversichert. Die Kosten für diesen Risikoeinschluss machen die Ermittlung einer Arzthaftpflicht für einen Frauenarzt zu einer Herausforderung.

    Besonderen Einfluss auf die Höhe der Kosten haben im Falle der Berufshaftpflicht Gynäkologe:

    • Umfang der ärztlichen Tätigkeit
    • Schadenhistorie
    • Art der Tätigkeit (ambulant, stationär, Kombination)
    • Mitversicherung angestellter Ärzte
    • Praxisneugründung

    Berufshaftpflicht Gynäkologe - Freundliche Beraterin Während Gynäkologen bei Ausschluss der Geburtshilfe aus relativ vielen Tarifangeboten wählen können, ist dieses Angebot mit eingeschlossener Geburtshilfe signifikant eingeschränkt und mit deutlich höheren Kosten für die Versicherungsprämie verbunden.

    Es empfiehlt sich, die kostenfreie Beratung eines erfahrenen Versicherungsexperten zu nutzen, um unter den verbleibenden Tarifen zur Berufshaftpflicht Gynäkologe das individuell günstigste Angebot zu ermitteln.

    weitere Ärztehaftpflichtversicherung für: Allgemeinmediziner, Anästhesist, Apotheker, Arbeitsmediziner, Ärzte in Ausbildung, Augenarzt, Chirurg, Dermatologe, Gynäkologe, HNO-Arzt, Internist, Kardiologe, Kieferorthopäde, Kinderarzt, MKG-Chirurg, Nephrologe, Neurologe, Notarzt, Nuklearmediziner, Oralchirurg, Orthopäde, Pathologe, Psychiater, Psychotherapeut, Radiologe, Rechtsmediziner, Rehabilitative Medizin, Unfallchirurg, Urologe, Zahnarzt, Zahnmediziner, Altenpfleger, Praxisvertretung, Krankenpfleger.