Private Zusatzversicherung ambulante Behandlung

    Infolge zunehmender Kürzungen des Gesetzgebers erhalten gesetzlich Versicherte heute nur noch ein Minimum an Leistungen von ihren Krankenkassen. Davon ist auch die ambulante Versorgung betroffen. Wer die Kosten für präventive Maßnahmen, für Heil- und Hilfsmittel oder für alternativmedizinische Behandlungen nicht selbst finanzieren möchte, kann eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung abschließen.


    Welche Leistungen umfasst eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung?

    Der Leistungsumfang für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung unterscheidet sich nicht nur von Anbieter zu Anbieter, sondern ist darüber hinaus häufig nach dem Baukastensystem aufgebaut, so dass jeder Versicherte seine jeweilige private Zusatzversicherung ambulante Behandlung individuell nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen kann.

    • Vorsorgeuntersuchungen
    • Schutzimpfungen
    • Heilpraktiker und weitere alternativmedizinische Behandlungen, auch Naturheilverfahren
    • Psychotherapie
    • Arzneimittel, Heil- und Verbandmittel
    • Hilfsmittel (zum Beispiel Gehhilfen, Hörgeräte, Physiotherapien und Massagen)
    • Sehhilfen (Brillen und Kontaktlinsen) sowie Lasik Operationen
    • Kostenerstattung auch über dem Höchstsatz der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
    Private Zusatzversicherung - ambulante Behandlung

    Folgende Leistungen können über eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung versichert werden:

    Optional und je nach Versicherer kann eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung zudem weitere Leistungen enthalten, zum Beispiel für

    • Zahnersatz
    • Krankenhausaufenthalte (zum Beispiel Chefarztbehandlung oder Ein- beziehungsweise Zweibettzimmerzuschlag)
    • Auslandsschutz

    In der Regel werden diese Bereiche jedoch über eine separate private Zusatzversicherung abgedeckt, können jedoch als Versicherungspaket mit einer privaten Zusatzversicherung ambulante Behandlung kombiniert werden.


    Welche Kosten trägt eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung?

    Welche Kosten eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung trägt, hängt nicht nur vom Anbieter und seinen jeweiligen Tarifen ab, sondern auch immer vom Wunsch und Bedarf des Versicherungsnehmers. In der Regel gibt die private Zusatzversicherung ambulante Behandlung für jeden einzelnen Leistungsbereich vor, bis zu welcher Höhe die Kosten übernommen werden.

    Eine Kostenerstattung kann bis zu 100 Prozent erfolgen, zum Teil wird auch nur ein niedrigerer Prozentsatz übernommen oder der Versicherte muss in Form einer Selbstbeteiligung einen bestimmten Kostenanteil selbst tragen. Sofern die gesetzliche Krankenkasse zumindest einen Teilbetrag zahlt, wird dieser von den Leistungen der privaten Zusatzversicherung abgezogen. Teilweise gibt es eine jährliche Deckelung der maximal zu beanspruchenden Leistung, welche mit zunehmender Versicherungsdauer jedoch ansteigen kann.


    Welche Kosten entstehen für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung?

    Der Beitrag für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung wird von mehreren Faktoren beeinflusst, so dass es keine allgemeine Richtlinie gibt. Kostenbestimmende Kriterien für die private Zusatzversicherung ambulante Behandlung sind:

    • der Umfang der versicherten Leistungen
    • die Höhe der Kostenerstattung
    • das Alter bei Vertragsabschluss
    • Risikofaktoren, wie Vorerkrankungen
    • allgemeine vertragliche Modalitäten

    Grundsätzlich ist ein Premiumtarif für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung mit einem hohen Leistungsumfang und einer vollen Kostenerstattung grundsätzlich beitragshöher als ein Basisschutz. Da statistisch gesehen das Risiko für Erkrankungen und damit verbunden die Inanspruchnahme von ambulanten Behandlungen deutlich höher ist, steigt auch der Beitrag für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung mit zunehmenden Alter bei Vertragsabschluss. Auch der Gesundheitszustand beziehungsweise mögliche Vorerkrankungen des Versicherten wirken sich beitragsbeeinflussend aus.

    Nicht außer Acht gelassen werden sollte, dass auch allgemeine Vertragsbedingungen für die private Zusatzversicherung ambulante Behandlung, zum Beispiel die Laufzeitdauer, mögliche Rabatte oder die Zahlungsintervalle, Einfluss auf die Beitragshöhe nehmen.


    Was ist vor dem Abschluss einer privaten Zusatzversicherung ambulante Behandlung zu beachten?

    Private Zusatzversicherung - online Angebote vergleichen

    Wer eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung abschließen möchte, dem ist im Vorwege eine eingehende Bedarfsanalyse zu empfehlen. Eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung kann sehr unterschiedliche Leistungen beinhalten. Nicht jede Leistung ist für jeden Bedarf notwendig und sinnvoll. Überlegen Sie daher gut, wie hoch Ihr jeweiliges Risiko ist, diese zusätzlichen Leistungen tatsächlich zu beanspruchen. Sind Sie zudem dazu bereit, auch einen Teil der möglichen Kosten für ambulante Behandlungen selbst zu zahlen, können Sie einen Tarif für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung wählen, der die Kosten nur bis zu einer festgelegten Höhe trägt. In dem Fall wird der Beitrag für die private Zusatzversicherung ambulante Behandlung geringer ausfallen.

    Unter Umständen und bei weiterem Versicherungsbedarf kann es sich lohnen, mehrere private Zusatzversicherungen bei einem Anbieter zu einem Versicherungspaket zu bündeln. Wer beispielsweise auch eine Zahnzusatzversicherung, eine Auslandskrankenversicherung oder eine Krankenhauszusatzversicherung in Kombination mit einer ambulanten Zusatzversicherung abschließt, profitiert in der Regel von einem günstigeren Beitrag.


    Gibt es eine Wartezeit für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung?

    Die Vereinbarung einer Wartezeit ist bei jeder privaten Zusatzversicherung gängiger Usus und gilt auch für die private Zusatzversicherung ambulante Behandlung. Mit der Wartezeit legen die Versicherer einen Zeitraum zwischen Vertrags- und Versicherungsbeginn fest, in dem noch keine Leistungen beansprucht werden können und der für fast alle Bereiche drei Monate beträgt. Im Bereich Psychotherapie sollte sogar mit einer Wartezeit von acht Monaten gerechnet werden.

    In einigen Fällen kann eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung aber auch ohne die Wartezeit abgeschlossen werden. Das ist zum Beispiel dann möglich, wenn ein übergangsloser Anbieterwechsel der ambulanten Zusatzversicherung (mit identischen Leistungen) erfolgt oder wenn Leistungen infolge eines Unfalls beansprucht werden.


    Ist eine Gesundheitsprüfung vor dem Abschluss einer privaten ambulanten Zusatzversicherung notwendig?

    Die wenigsten Anbieter für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung verzichten auf eine Gesundheitsprüfung. Jeder, der eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung abschließen möchte, sollte sich daher auf eine Reihe von Gesundheitsfragen einstellen, zum Beispiel: Bestehen Vorerkrankungen, liegt eine Seh- oder Hörschädigung vor, gab es in der Vergangenheit Unfälle oder bereits psychische Erkrankungen? Auch allgemeine Fragen zur Lebensweise (rauchen, Sport etc.) sind Bestandteil des Gesundheitstests. Je höher das Risiko für eine Erkrankung und in der Folge eine Leistungsinanspruchnahme eingestuft wird, desto höher fällt der Beitrag für die private Zusatzversicherung ambulante Behandlung aus. Unter Umständen kann ein Antrag für die private Zusatzversicherung ambulante Behandlung sogar komplett abgelehnt werden.

    Die Gesundheitsfragen sollten dabei nicht nur vollständig, sondern auch immer wahrheitsgemäß beantwortet werden. Stellt sich im Nachhinein das Gegenteil heraus, ist der Versicherer berechtigt, seine Leistungen entsprechend zu kürzen oder sogar gänzlich zu verweigern.


    Welche Vorteile bringt ein Anbietervergleich für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung?

    Ein Vergleich mehrerer Tarife für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung sollte in keinem Fall versäumt werden. Denn ein Anbietervergleich birgt vor allem den Vorteil, einen Tarif für eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung zu finden, der nicht nur leistungsstark, sondern auch beitragsgünstig ist. Nach einer Risiko- und Bedarfsanalyse kann ein effektiver Vergleich zum Beispiel mit einem Online Tarifrechner durchgeführt werden.

    Geben Sie an, welche Anforderungen Sie an eine private Zusatzversicherung ambulante Behandlung stellen und der Tarifrechner ermittelt aus einer aktuellen Datenbank in einer übersichtlichen Auflistung sämtliche Tarife, die Ihrem Bedarf entsprechen. Der Service eines Tarifrechners ist nicht nur schnell und anonym, sondern auch kostenlos und unverbindlich. Für Rückfragen stehen versierte Versicherungsexperten über eine Hotline zur Verfügung, ein direkter Online Abschluss ist in aller Regel möglich.