Private Zusatzversicherung Krankenhaus

    Private Zusatzversicherung KrankenhausEin Krankenhausaufenthalt ist für die wenigsten Menschen mit positiven Assoziationen verbunden. Umso wichtiger ist es, sich in der Klinik gut aufgehoben zu wissen, damit die meist ohnehin schon unangenehme Behandlung, die Operation oder Therapie möglichst angenehm verläuft. Gesetzlich Versicherte können jedoch mit keinerlei Vorzügen rechnen, sondern vielmehr mit einer, wenn auch bedarfsgerechten Standardbehandlung. Wer beispielsweise ein Ein- oder Zweibettzimmer oder eine Chefarztbehandlung beanspruchen möchte, für den ist eine private Zusatzversicherung Krankenhaus empfehlenswert.


    Welche Leistungen beinhaltet eine private Zusatzversicherung Krankenhaus?

    Mit dem Abschluss einer privaten Zusatzversicherung Krankenhaus genießen auch gesetzlich Versicherte während ihres Krankenhausaufenthalts den Status eines Privatversicherten. Eine private Zusatzversicherung Krankenhaus beinhaltet bei fast allen Anbietern folgende Leistungen:

    • die Unterbringung in einem Zweibettzimmer, wahlweise auch im Einbettzimmer
    • die Behandlung durch den Chefarzt beziehungsweise die freie Arztwahl
    • die Unterbringung in einem Krankenhaus der Wahl

    Optional kann eine private Zusatzversicherung Krankenhaus je nach Anbieter und Tarif auch weitere Leistungen bieten, zum Beispiel

    • die Kostenübernahme für ambulante Operationen
    • die Kostenübernahme für die Unterbringung der erwachsenen Begleitperson (bei minderjährigen Kindern)
    • keine Höchstsatzbegrenzung gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
    • die Bildung von Altersrückstellungen (um einen Beitragsanstieg im Alter zu vermeiden)

    Als private Zusatzversicherung Krankenhaus kann zudem eine Krankenhaustagegeldversicherung abgeschlossen werden. Diese zahlt ab dem ersten Tag des Klinikaufenthalts einen festgelegten Tagessatz. Die Höhe des Tagessatzes ist frei wählbar. Häufig wird von einer Krankenhaustagegeldversicherung abgeraten, wenn bereits Versicherungsschutz über eine Krankentagegeldversicherung besteht. Diese zahlt unabhängig vom stationären Aufenthalt allgemein bei Arbeitsunfähigkeit.


    Welche Kosten übernimmt eine private Zusatzversicherung Krankenhaus?

    In aller Regel trägt die private Zusatzversicherung Krankenhaus sämtliche Kosten, die während des Aufenthaltes in der Klinik für den Chefarzt und für den Ein- oder Zweibettzimmerzuschlag anfallen, so dass für den Versicherten keine weiteren Kosten entstehen. Die Kostenübernahme gilt sowohl für die gesamte Dauer der stationären Behandlung sowie auch für die vor- und nachstationäre Behandlung. Letztere wird jedoch bei den meisten Anbietern zeitlich auf einige Tage begrenzt.

    Sollte eine Leistung nicht in Anspruch genommen werden, zum Beispiel die Behandlung durch den Chefarzt oder die Unterbringung im Einbettzimmer, erhält der Versicherte von der privaten Zusatzversicherung Krankenhaus ein Ersatz-Krankenhaustagegeld, das abhängig vom Anbieter unterschiedlich hoch ausfällt.


    Ist mit einer Wartezeit für die private Zusatzversicherung Krankenhaus zu rechnen?

    Wie für jede andere private Zusatzversicherung wird auch für die private Zusatzversicherung Krankenhaus eine Wartezeit festgelegt. Während dieser Wartezeit zwischen Vertragsabschluss und Versicherungsbeginn können Sie als Versicherungsnehmer noch keine stationären Zusatzleistungen beanspruchen. Die Wartezeit beträgt normalerweise drei Monate, einzig bei Entbindungen sowie bei Psychotherapien ist die Wartezeit deutlich länger und wird mit acht Monaten vorgegeben.

    Mit der Wartezeit wollen sich die Versicherer davor schützen, dass in dem Wissen eines bevorstehenden Klinikaufenthalts noch schnell eine private Zusatzversicherung Krankenhaus abgeschlossen wird, welche womöglich sogar direkt nach der Leistungsinanspruchnahme wieder gekündigt wird.

    Einige wenige Anbieter für eine private Zusatzversicherung Krankenhaus verzichten unter Umständen auch auf eine Wartezeit, zum Beispiel bei einem zeitlich lückenlosen Anbieterwechsel oder auch bei einer stationären Behandlung infolge eines Unfalls. Entfällt die Wartezeit gänzlich, geht dies in der Regel jedoch mit Risikozuschlägen in Form eines höheren Beitrags für die private Zusatzversicherung Krankenhaus einher.


    Ist der Abschluss einer privaten Zusatzversicherung Krankenhaus mit einer Gesundheitsprüfung verbunden?

    Private Zusatzversicherung KrankenhausDa Sie durch eine private Zusatzversicherung Krankenhaus ein gesundheitliches Risiko abdecken, können Sie davon ausgehen, dass der Versicherer vor dem Abschluss eine Gesundheitsprüfung verlangt. Auch wenn Sie kein ärztliches Attest vorlegen müssen, so sind jedoch detaillierte Angaben über Ihren Gesundheitszustand notwendig. Neben Vorerkrankungen sowie zurückliegenden Krankenhausaufenthalten sollten Sie auch mit Fragen über Ihr Alter, Ihr Gewicht und Ihre Lebensgewohnheiten rechnen (Sind Sie Raucher? Treiben Sie regelmäßig Sport? etc.).

    Die private Zusatzversicherung Krankenhaus wird Ihre Angaben auswerten und daraus ein individuelles Risikoprofil erstellen. Je höher das Risiko für eine stationäre Behandlung eingestuft wird, desto höher wird der Beitrag für die private Zusatzversicherung Krankenhaus ausfallen. Unter Umständen kann die private Zusatzversicherung Krankenhaus den Antragsteller sogar ablehnen.

    Es sollte selbstverständlich sein, dass die Gesundheitsfragen immer wahrheitsgemäß und vollständig beantwortet werden. Auch wenn die private Zusatzversicherung Krankenhaus die gemachten Angaben zunächst nicht überprüft, stellen sich falsche Erklärungen häufig spätestens im Leistungsfall als solche heraus. In dem Fall kann die private Zusatzversicherung Krankenhaus die Leistungen nicht nur kürzen, sondern komplett verweigern.


    Wie hoch ist der Beitrag für eine private Zusatzversicherung Krankenhaus?

    Der Beitrag für eine private Zusatzversicherung Krankenhaus ergibt sich anhand mehrerer Faktoren. Entscheidend für die Beitragshöhe sind vor allem der Leistungsumfang des Tarifs sowie das Risikopotential des Versicherten.

    • Der Leistungsumfang für die private Zusatzversicherung Krankenhaus:

    Je mehr Leistungen Sie bei einem stationären Aufenthalt beanspruchen möchten, desto höher ist der Beitrag für die private Zusatzversicherung Krankenhaus. So wird die Wahlleistung Einbettzimmer teurer sein, als die Unterbringung in einem Zweibettzimmer. Ausschlaggebend für die Beitragshöhe ist aber vor allem die Chefarztbehandlung, die den größten Kostenpunkt einnimmt. Zusätzlich vereinbarte Leistungen gehen mit einem, wenn auch meist geringfügigen höheren Beitrag einher.

    • Das Risikopotential bei der privaten Zusatzversicherung Krankenhaus:

    Das Risikopotential ermitteln die Versicherer anhand der Angaben des Gesundheitstests. Neben möglichen Vorerkrankungen und der allgemeinen Lebensweise spielen auch Alter und Gewicht zur Ermittlung des jeweiligen Risikos eine Rolle. Wer in jungen Jahren eine private Zusatzversicherung Krankenhaus abschließt, kann in der Regel von einem relativ günstigen Beitrag profitieren, gleiches gilt für allgemein gesunde Menschen ohne lange Krankheitsgeschichten.

    Einfluss auf den Beitrag für die private Zusatzversicherung Krankenhaus nehmen zudem allgemeine Vertragsmodalitäten, wie die Laufzeitdauer, die Zahlungsintervalle sowie mögliche Rabatte. Auch das allgemeine Preisniveau des Anbieters bestimmt den Beitrag für die private Zusatzversicherung Krankenhaus.


    Lohnt sich ein Tarifvergleich für eine private Zusatzversicherung Krankenhaus?

    Ein Vergleich unterschiedlicher Tarife für eine private Zusatzversicherung Krankenhaus sollte in keinem Fall versäumt werden. Denn wer vergleicht, hat die Möglichkeit, eine private Zusatzversicherung Krankenhaus zu finden, die nicht nur bedarfsgerecht ist, sondern auch den individuell günstigsten Beitrag bietet. Legen Sie vor einem Vergleich fest, welche Anforderungen Sie an Ihre private Zusatzversicherung Krankenhaus stellen: Möchten Sie beispielsweise in einem Ein- oder in einem Zweibettzimmer während eines stationären Krankenhausaufenthalts untergebracht werden und möchten Sie zusätzliche Leistungen beanspruchen, zum Beispiel die Kostenübernahme für ambulante Operationen?

    Geben Sie diese Angaben sowie Ihre persönlichen Daten inklusive Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand bei einem Online-Tarifrechner ein, wird dieser sämtliche Tarife ermitteln, die für Sie in Frage kommen. Generell gilt: Stimmen die Leistungen, können Sie sich für eine beitragsgünstige private Zusatzversicherung Krankenhaus entscheiden. Ein Online Tarifrechner liefert nicht nur schnell und übersichtlich die gewünschten Ergebnisse, er ist zudem kostenlos und unverbindlich. Ist der passende Tarif für eine private Zusatzversicherung Krankenhaus gefunden, kann diese direkt online abgeschlossen werden.