Tierhalterhaftpflicht Angebot

    Welche Angebote gibt es zur Tierhalterhaftpflicht?

    Es gibt ganz verschiedene Angebote zur Tierhalterhaftpflicht, die sich vor allem im Hinblick auf den Preis und den Leistungsumfang voneinander unterscheiden. Da jedoch das teuerste Angebot nicht automatisch auch das leistungsstärkste ist, sollten Sie vor dem Abschluss unbedingt möglichst viele Angebote für die Tierhalterhaftpflicht vergleichen.

    Tierhalterhaftpflicht Angebot: Mit oder ohne Selbstbeteiligung?

    Die erste wichtige Frage ist, ob Sie für Ihre Tierhalterhaftpflicht ein Angebot mit oder ohne Selbstbehalt bevorzugen. Mitunter haben Sie bei Ihrem Wunschtarif auch die Wahl, ob Sie einen Selbstbehalt möchten oder nicht. Für eine Selbstbeteiligung spricht, dass sie die Beitragshöhe deutlich senkt. Der Nachteil bei den Angeboten zur Tierhalterhaftpflicht mit Selbstbeteiligung ist jedoch, dass eben erst dann Versicherungsleistungen ausgezahlt werden, wenn die Höhe des Schadens die vereinbarte Summe (die meist zwischen 100 und 200 Euro liegt) übersteigt. Bei größeren Versicherungsfällen fällt dies sicherlich weniger ins Gewicht. Aber bei vielen der sogenannten Bagatellschäden würde die Tierhalterhaftpflicht dann noch gar nicht greifen. Eine zerrissene Hose oder ein verschmutzter Mantel zum Beispiel kosten unter Umständen weniger oder gerade so viel wie die vereinbarte Selbstbeteiligung. In so einem Falle hätte es sich also nicht ausgezahlt, durch die Wahl eines Angebots zur Tierhalterhaftpflicht mit Selbstbeteiligung bei den Beiträgen zu sparen. Letzten Endes hängt es vom Temperament Ihres Tieres ab, welche Variante sinnvoller ist, aber auch von der Wahrscheinlichkeit für das Auftreten solch kleinerer Versicherungsfälle.

    Tierhalterhaftpflicht Angebot: Die Deckungssumme

    Ein weiterer wichtiger Punkt, in dem sich die Angebote zur Tierhalterhaftpflicht zum Teil erheblich unterscheiden, ist die Höhe der Deckungssumme. Hier gibt es, anders als beispielsweise bei der KFZ-Versicherung, keine gesetzlich vorgeschriebenen Mindestwerte. Die allgemeine Empfehlung der Versicherungsexperten lautet allerdings, als Versicherungssumme für

    • Personenschäden: mindestens 3 Mio. Euro
    • Sachschäden: ebenfalls mindestens 3 Mio. Euro
    • Vermögensschäden: mindestens 50.000 Euro

    anzusetzen, um einer möglichen Unterdeckung im Schadensfall vorzubeugen. Viele Angebote zur Tierhalterhaftpflicht beinhalten jedoch von vornherein höhere Deckungssummen.

    Tierhalterhaftpflicht Angebot: Das zu versichernde Tier

    Auch das Tier, das Sie versichern lassen wollen, spielt eine wichtige Rolle für das geeignete Angebot zur Tierhalterhaftpflicht. So kann es zum Beispiel bei Hunden der Fall sein, dass einige Rassen – nämlich die sogenannten Listenhunde – bei bestimmten Versicherern ausgeschlossen werden. Bei anderen Tarifen wiederum ist eine Aufnahme möglich, jedoch nur unter bestimmten Bedingungen oder mit einem Aufschlag auf die Versicherungsprämie. Sollten Sie also einen Hund besitzen, der zu einer der gelisteten Rassen gehört, sollten Sie die Ihnen vorliegenden Angebote zur Tierhalterhaftpflicht besonders gut prüfen.

    Keine Tierhalterhaftpflicht brauchen Sie übrigens dann, wenn Sie eine Katze oder ein Kleintier halten. Diese sind in aller Regel über die normale Privathaftpflichtversicherung mit abgedeckt.

    Tierhalterhaftpflicht Angebot: Kombitarife

    Bei einigen Versicherungsunternehmen erhalten Sie das Angebot, die Tierhalterhaftpflicht mit anderen themenbezogenen Versicherungen zu kombinieren, zum Beispiel einer Rechtsschutzversicherung für Tierhalter oder einer OP-Versicherung für das Tier. Eine derartige Erweiterung des Versicherungsschutzes ist durchaus sinnvoll, und beim Abschluss eines Kombitarifs können Sie im Vergleich zu den einzelnen Versicherungsverträgen bei den Beiträgen sparen. Es lohnt sich oft sogar, dafür bereits bestehende Versicherungsverträge zu kündigen. Sie sollten jedoch, bevor Sie ein solches kombiniertes Angebot zur Tierhalterhaftpflicht abschließen, genau prüfen, wie die Kündigungsbedingungen bei Ihrem alten Versicherer sind, um doppelte Beitragszahlungen zu vermeiden.

    Wie kann das beste Angebot der Tierhalterhaftpflicht gefunden werden?

    Angesichts der Vielfalt ist es gar nicht so einfach, das beste Angebot für die Tierhalterhaftpflicht zu ermitteln – zumal es ja auch sehr subjektiv ist, welches jeweils das geeignetste ist. Ein selbstständiges Durchforsten aller zur Auswahl stehenden Tarife wäre zudem mit einem sehr hohen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden, und Sie könnten natürlich auch nur diejenigen Angebote zur Tierhalterhaftpflicht mit einbeziehen, die Ihnen bekannt sind.

    Aus diesem Grund lohnt es sich, unseren Vergleichsrechner hinzuzuziehen. Dieser verfügt über eine große Anzahl von Daten zu den verschiedensten Angeboten zur Tierhalterhaftpflicht, aus denen Sie dann mithilfe eines Filters alle für Sie geeigneten Tarife heraussuchen lassen können. Dies funktioniert schnell und mit sehr wenig Aufwand:

    • Sie geben die Art und Rasse des zu versichernden Tieres, Ihr Alter und Ihre Tarifgruppe ein.
    • Sie vermerken, ob Sie eine Selbstbeteiligung wünschen, wie lange der Vertrag laufen soll und ob eine Vorversicherung sowie Vorschäden bestehen.
    • Auf Wunsch können Sie noch weitere Tarifmerkmale auswählen, zum Beispiel die gewünschte Mindesthöhe der Deckungssumme. Außerdem können Sie hier angeben, ob Sie mit dem zu versichernden Hund eine Hundeschule besucht haben, da manche Angebote für die Tierhalterhaftpflicht günstiger werden, wenn ein entsprechender Nachweis erbracht wird.

    Anschließend listet der Tarifrechner alle für Sie in Frage kommenden – das heißt alle zu Ihren Angaben passenden – Angebote zur Tierhalterhaftpflicht auf.

    Angebot vergleichen: Was ist der beste Weg?

    Wenn Sie den Vergleichsrechner nutzen, um die zu Ihren Angaben passenden Tarife für die Tierhalterhaftpflicht herauszusuchen, dann werden Ihnen in der Ergebnisliste

    • die Laufzeit,
    • die Höhe der Selbstbeteiligung,
    • die Höhe der Deckungssumme sowie
    • der jährlich zu zahlende Versicherungsbeitrag

    sofort angezeigt. Der Vergleichsrechner ist jedoch nicht nur in der Lage, aus der Vielzahl von Angeboten zur Tierhalterhaftpflicht diejenigen herauszufiltern, die grundsätzlich zu Ihren Ansprüchen passen. Dank einer zusätzlichen Funktion kann er auch jeweils bis zu vier der aufgelisteten Tarife sehr detailliert vergleichen. Bei diesem Schritt erhalten Sie dann eine genaue Übersicht in Form einer Tabelle, die Ihnen anzeigt, welche Leistungsbestandteile in welchem der Tarife enthalten sind oder auch nicht. Auf diese Weise können Sie schon vor Abschluss erfahren, ob zum Beispiel ein Leinenzwang besteht oder inwieweit die Versicherung bei Auslandsaufenthalten gilt. Selbst über zusätzliche Leistungen wie die Mitversicherung von Jungtieren oder Hundeschlittenrennen gibt Ihnen diese Übersicht Auskunft.

    Und das Beste ist: Auch der detaillierte Vergleich von Angeboten zur Tierhalterhaftpflicht mit unserem Vergleichsrechner ist für Sie völlig kostenfrei und unverbindlich. Sie können diesen Vorgang auch beliebig oft wiederholen, bis Sie wirklich den für Sie optimalen Tarif gefunden haben.

    Kann das günstigste Angebot zur Tierhalterhaftpflicht direkt abgeschlossen werden?

    Ja, es ist möglich, das gewünschte Angebot zur Tierhalterhaftpflicht direkt online abzuschließen. Über den kostenlosen Vergleichsrechner erreichen Sie auch das Antragsformular für Ihren Wunschtarif. Nachdem Sie dieses schrittweise mit Ihren Daten und den notwendigen Angaben zur gewünschten Versicherung ausgefüllt haben, können Sie entscheiden: Entweder Sie schließen den Versicherungsvertrag per Internet sofort verbindlich ab, oder aber Sie drucken das ausgefüllte Formular aus und schicken es per Fax. In beiden Fällen erhalten Sie zeitnah die Versicherungsunterlagen zugeschickt. Die Versicherungsbedingungen können Sie übrigens schon während des Abschlusses einsehen und auf Wunsch auch auf Ihrem PC speichern.