Tierhalterhaftpflicht Leistungen

    Eine enorm wichtige Absicherung

    Besitzen Sie einen Hund oder gar ein Pferd, sollten Sie dringend eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen. Denn verursacht Ihr Tier einen Schaden, sind Sie als dessen Halter aufgrund der gesetzlichen Haftpflicht vollumfänglich dafür verantwortlich. Eine Haftungsbegrenzung existiert in diesem Fall nicht. Und auch die private Haftpflichtversicherung begleicht von Hunden oder Pferden verursachte Schäden nicht. Lediglich sogenannte „zahme Haustiere“ werden von der Privathaftpflicht erfasst – so zum Beispiel Hamster oder Katzen.

    Über die Tierhalterhaftpflicht-Leistungen

    Wie erwähnt, greift die Tierhalterhaftpflichtversicherung im Wesentlichen dann, wenn Hund bzw. Pferd einen Schaden verursachen. Einige Versicherer ermöglichen Ihnen auch die Absicherung exotischer Tierarten. Dazu gehören beispielsweise Schlangen, Greifvögel und Raubkatzen.

    Eine der wichtigsten Tierhalterhaftpflicht-Leistungen besteht in jedem Fall in einer Deckungssumme für Personen- und Sachschäden. Diese liegt im Regelfall bei 3 Millionen bis 50 Millionen Euro und stellt die maximale Absicherungssumme je Schaden dar. Leistungsstarke Versicherer decken auch sogenannte Vermögensschäden bis zur Höhe der Deckungssumme.

    Im Regelfall gehen die Tierhalterhaftpflicht-Leistungen jedoch über die reine Absicherung von Personen- und Sachschäden hinaus. Die meisten Anbieter schützen Sie als Versicherten zum Beispiel auch, wenn es zu sogenannten Mietsachschäden, also zu Schäden an gemieteten Räumen bzw. Gebäuden, kommen sollte. Wichtig ist auch eine oft eingeschlossene Forderungsausfalldeckung. Dank dieser Tierhalterhaftpflicht-Leistung springt Ihre Police ein, falls Sie durch das Tier eines anderen Halters geschädigt werden und dieser über keine eigene Tierhalterhaftpflichtversicherung verfügt.

    Hier die wichtigsten üblichen Tierhalterhaftpflicht-Leistungen im Überblick:

    – Schutz bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden (meist 3 bis 50 Millionen Euro je Schaden)
    – Mietsachschäden sind oftmals ebenfalls versichert
    – Forderungsausfalldeckung bei fremdverursachten eigenen Schäden

    alle Themen zur Tierhalterhaftpflicht: