Berufshaftpflichtversicherung für Architekten


    Warum ist eine Berufshaftpflichtversicherung für Architekten wichtig?

    Berufshaftpflichtversicherung für Architekten Architekten übernehmen mit der Ausführung von Aufträgen am Bau auch eine entsprechende Haftung dem Auftraggeber gegenüber.

    Diese Haftung umfasst nicht nur die eigene Arbeit, die auch bei sorgfältiger Durchführung Fehler durch Unachtsamkeit, Fahrlässigkeit oder Unwissenheit in einem bestimmen Baubereich Schäden verursachen kann.

    Der Architekt haftet darüber hinaus für Fehler, die Mitarbeiter oder beauftragte Dritte in seinem Namen verursachen oder für die sie verantwortlich sind. Das schließt die Haftung für Termin- oder Kostenüberschreitungen mit ein.

    Die Berufshaftpflichtversicherung schützt den Architekten vor den finanziellen Folgen solcher Fehler oder Verantwortlichkeiten. Nicht selten sind beträchtliche Schadenhöhen durch Folge- oder Nebenkosten zu erwarten, die in der Regel die Leistungsfähigkeit eines Einzelnen überschreiten. Es ist empfehlenswert, das Risiko auf eine entsprechende Berufshaftpflichtversicherung auszulagern, die für den Architekten in Prüfung, Ausgleich oder Abwehr der Schadenersatzansprüche geht.

    Die Berufshaftpflichtversicherung ist vor diesem Hintergrund für den Architekten nicht nur aus der Sicht finanzieller Risikoverringerung interessant. Sie sichert auf der anderen Seite die Prüfung von erhobenen Vorwürfen zu – und entlastet den Architekten damit sowohl inhaltlich als auch zeitlich. Da je nach Sachlage von der Berufshaftpflichtversicherung in der Regel Kosten für Anwälte und Gutachter übernommen werden, sind hier auch inkludierte Rechtsschutzfunktionen von Vorteil, wenn der Architekt seine Arbeit umfassend absichern will.

    Zusätzlich wird je nach Bundesland, genauem Berufsbild und konkretem Tätigkeitsbereich von Berufsgenossenschaften oder Berufskammern der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung vorgeschrieben. Hier wird meist eine Mindestleistung der Versicherung definiert, die für den Erhalt eine Zulassung zur Tätigkeit erfüllt sein muss. Da die Modelle der Berufshaftpflichtversicherung für Architekten angepasste Leistungsmodelle und Tarifoptionen umfassen und im Online-Vergleich detailliert beschrieben werden, lässt sich für den einzelnen Architekten bzw. für die Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft oder im weiteren Sinne einer Sozietät eine passende Lösung in diesem Forderungsrahmen finden. Hier kann meist eine optimale Rate bei genauer Anpassung an die
    erforderlichen Leistungen erreicht werden.


    Was leistet eine Berufshaftpflichtversicherung für Architekten?

    Die Berufshaftpflichtversicherung ist ihrem Grundsatz nach zur Kompensation von Schadenersatzforderungen an Architekten konzipiert. Das umfasst den Ausgleich berechtigter Forderungen im Rahmen der Deckungssumme bis hin zur Abwehr unberechtigter Forderungen ohne Wirkung auf den Architekten.

    Im Einzelnen tritt die Berufshaftpflichtversicherung ein für Schäden, die der Architekt verantwortet, und in der Regel die folgenden Inhalte umfassen:

    • Bauwerksschäden und Schäden am Grundstück

    Tritt durch schuldhafte Handlung oder Unterlassung der Architekten am Bauwerk selbst oder im weiteren Sinn am Bebauungsgrundstück ein Schaden ein, den er
    ersetzen muss, greift die Berufshaftpflichtversicherung.

    • Schäden, die als Vermögensschäden durch Überschreitung kalkulierter Kosten geltend gemacht werden

    Mehrkosten werden, wenn sie nicht vorsätzlich entstanden sind, jedoch in Verantwortung des Architekten liegen, von der Berufshaftpflichtversicherung als
    Forderung geprüft und bei Berechtigung ausgeglichen.

    • Je nach Versicherungsmodell: Terminverzögerungen

    Terminverzögerungen, die schuldhaft dem Architekten zur Last gelegt werden und aus denen der Auftraggeber oder ein vertraglich verbundener Projektpartner
    Vermögensschäden ableitet. Die Berufshaftpflichtversicherung gleicht die Forderung an den Architekten aus.

    • Umweltschäden

    Je nach Berufsbild und Auftrag handelt es sich hier um eine Pflichtversicherung nach Umweltschadengesetz. Bauschäden an der Umwelt werden meist mittelbar auf den haftbaren Bauingenieur oder Architekten übertragen, der sie ausgleichen muss. Je nach Auftragsgestaltung kann die entsprechende Absicherung gesetzliche Pflicht für den Architekten sein.

    • Umfassende Absicherung auch in komplexen Haftungszusammenhängen, z.B. als Generalpartner

    • Rechtliche Prüfung bis zur Abwehr

    Berufshaftpflichtversicherung für Architekten - Kosten Erhobene Ansprüche an den Architekten werden von der Berufshaftpflichtversicherung geprüft.

    Bei berechtigten Forderungen erfolgt der Ausgleich (als Zahlung
    an den Geschädigten bis zur vollen Deckungssumme), sind die ganz oder teilweise unberechtigt, erfolgt eine entsprechend aufgeteilte Abwehr der Forderungen.

    Kosten für den Rechtsschutzanteil gehen nicht in die Deckungssumme ein.


    Was muss bei Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung vom Architekten beachtet werden?

    • Nachhaftung

    In der Mehrzahl der angebotenen Berufshaftpflichtversicherungen sind umfassende Regelungen zur Nachhaftung bereits eingeschlossen. Der Architekt sollte beim Abschluss der Berufshaftpflichtversicherung jedoch gezielt darauf achten, dass Nachhaftungen eingeschlossen werden. Denn besonders Bauschäden zeigen sich oft erst nach langer Frist – und müssen auch dann noch von der Berufshaftpflichtversicherung gedeckt werden unabhängig davon, wie der berufliche und
    Versicherungsstatus der Architekten zu diesem Zeitpunkt ist.

    • Auslandsschäden

    Die Berufshaftpflichtversicherung sollte Auslandsschäden abdecken. Internationales Recht ist oft abweichend und muss von Experten bewertet werden. Hier leistet die Berufshaftpflichtversicherung einen wesentlichen Beitrag, wenn sie die Deckung von Auslandsschäden einschließt.

    • Mehrfachdeckung

    Die zugesagten Leistungen der Berufshaftpflichtversicherung können skaliert für das Versicherungsjahr gewählt werden. So steht nach dem ersten Schadenfall noch für jeweils vereinbarte weitere Schadenfälle ebenfalls die volle Versicherungssumme zur Verfügung.


    Welche Anbieter der Berufshaftpflichtversicherung sollten Architekten vergleichen?

    In den Vergleich der Berufshaftpflichtversicherung sollten möglichst alle relevanten Anbieter eingeschlossen werden. Dazu zählen u.a.:

    • VHV
    • HDI
    • Allianz
    • Gothaer
    • AIC
    • u.a.m.

    Berufshaftpflichtversicherung für Architekten - Tarifvergleich Der Online-Vergleich umfasst darüber hinaus jedoch wesentlich die verschiedenen angebotenen Tarifoptionen und Branchenlösungen der Versicherer und ist nicht auf bestimmte Anbieter spezialisiert.

    Ziel des Vergleichs ist es, das beste und günstigste Angebot für Architekten in der Berufshaftpflichtversicherung zu finden.