2.10.2017

Berufsunfähigkeitsschutz – Wann ist ein Wechsel sinnvoll?

Berufsunfähigkeitschutz - Angebote vergleichenDer Wechsel einer Versicherung macht im Allgemeinen nur dann Sinn, wenn sich bei gleichen Bedingungen eine Ersparnis für den Versicherten ergibt. Allerdings wird beim Anbieterwechsel immer auch der Gesundheitszustand neu überprüft. Außerdem richtet sich die Beitragshöhe nach dem Eintrittsalter des Versicherten. Bessere Konditionen sind beispielsweise dann nicht mehr möglich, wenn zwischenzeitlich eine Erkrankung eingetreten ist. Ist dem so, können hohen Risikozuschläge erhoben werden oder es kommt zum Ausschluss von Krankheiten. Selbst eine Ablehnung seitens des Versicherungsgebers ist möglich. Daher ist es sinnvoll, erst dann zu kündigen, wenn die Aufnahmeerklärung der neuen Versicherung vorliegt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Versicherte keinen Versicherungsschutz mehr hat.


Was tun, wenn ein Versicherer eine Ablehnung ausspricht?

Als Alternative bleiben immer noch andere Versicherungsarten, allerdings mit dem Nachteil, dass diese die Risiken nicht so umfassend abdecken können wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Zum Beispiel wird bei der sogenannten Dread Disease Versicherung vor Versicherungsbeginn Krankheiten wie Krebs oder Schlaganfall definiert. Bei Eintreten dieser Krankheiten zahlt die Versicherung einen einmaligen Geldbetrag, ganz gleich wie und ob die Genesung gut verläuft. Kann der Versicherte überhaupt keiner Tätigkeit mehr nachgehen, tritt die private Erwerbsunfähigkeitsversicherung ein. Teilweise Berufsunfähige erhalten kein Geld.

Eine Alternative ist ebenfalls die Grundfähigkeitsversicherung, bei der eine monatliche Rente bezahlt wird. Ein Beispiel ist, wenn sich bei dem Versicherten eine Erblindung eingestellt hat. Häufig wird als Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung auch die Unfallversicherung genannt, jedoch sind Unfälle meist nur in zehn Prozent der Fälle Ursache einer Berufsunfähigkeit.


Die Kündigung

Die Kündigung kann jeweils zum Ende des Versicherungsjahres in schriftlicher Form erfolgen. Die Frist beträgt einen Monat. Eine Kündigung sollte immer gut überlegt sein, denn die bezahlten Beiträge werden oft nicht erstattet und zudem ist der Abschluss einer neuen Versicherung meist teurer. Die Beträge richten sich schließlich nach dem Eintrittsalter. Weiter steht eine Gesundheitsprüfung an und ab einem gewissen Alter oder auch bei chronischen Krankheiten besteht immer die Gefahr, dass der Versicherer Anträge ablehnt. Sollten Sie sich dennoch auf die Suche nach neuen Berufsunfähigkeitsversicherung oder sonstigen Versicherungen machen, empfiehlt sich ein Versicherungsvergleich im Internet.


Suchen, vergleichen, entscheiden – Versicherungsvergleich im Internet

online Angebote vergleichenBlitzschnell finden Sie bei VersicherungsCheck24 eine neue Versicherung. Vergleichen Sie und sparen Sie bei der Wahl Ihrer Versicherung viel Zeit und darüber hinaus viel Geld. Der Versicherungsvergleich ist kostenlos und für Sie völlig unverbindlich. Die Nutzerfreundlichkeit, die Gestaltung der Eingabemaske sowie die Ergebnisliste werden Sie überzeugen.

Ebenfalls ist der Service von VersicherungsCheck24 positiv zu erwähnen. Falls Sie daher Fragen zu Ihrem Online Versicherungsvergleich haben, kontaktieren Sie den Kundenservice, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Mit VersicherungsCheck24 finden auch Sie Ihre neue Versicherung. Versuchen Sie es gleich, Sie werden begeistert sein.