Krankentagegeldversicherung Selbstständige


    Die Krankentagegeldversicherung für Selbstständige

    versicherungscheck24.de – Krankentagegeldversicherung SelbstständigeEine Krankentagegeldversicherung für Selbstständige tritt dann in Kraft, wenn Sie arbeitsunfähig werden. Erhalten Sie als Selbstständiger kein Krankengeld von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, benötigen Sie eine Krankentagegeldversicherung für Selbstständige, damit Sie Ihren Lebensstandard aufrechterhalten können. Bekommen Sie Krankengeld von Ihrer Krankenkasse müssen Sie prüfen, ob dieses im Fall einer Arbeitsunfähigkeit ausreichend ist, um Ihre laufenden Kosten zu decken und gegebenenfalls Ihre Familie zu ernähren.
    Entscheiden Sie sich für eine Krankentagegeldversicherung für Selbstständige, sollten Sie beachten, dass Sie Ihr Krankentagegeld immer netto sowie steuerfrei ausgezahlt bekommen.


    Deshalb lohnt sich eine Krankentagegeldversicherung für Selbstständige

    Wenn Sie als Selbstständiger in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, können Sie entscheiden, ob Sie Ihr Krankengeld erhalten möchten oder nicht. Entscheiden Sie sich dafür kein Krankengeld bei Arbeitsunfähigkeit zu benötigen, zahlen Sie einen niedrigeren Beitrag für Ihre Krankenversicherung. Möchten Sie das Krankengeld von Ihrer Krankenversicherung erhalten, müssen Sie hierfür maximal 25,43 Euro monatlich zusätzlich zu Ihren Beiträgen zur Krankenversicherung bezahlen. Hierdurch sind Sie bei Krankheit weitestgehend finanziell abgesichert. Möchten Sie auf ein Krankengeld verzichten ist das Abschließen einer Krankentagegeldversicherung für Selbstständige unerlässlich. Wenn Sie ein privates Krankengeld nutzen möchten können Sie von folgenden Vorzügen profitieren:

    • geringe Karenzzeit
    • individuell vereinbartes Krankentagegeld
    • meist Krankentagegeld für die gesamte Dauer der Arbeitsunfähigkeit