Krankentagegeldversicherung sinnvoll


    Für welche Personengruppen ist die Krankentagegeldversicherung sinnvoll?

    Krankentagegeldversicherung sinnvoll - Ansprechpartner Der Abschluss einer Krankentagegeldversicherung ist, außer für Beamte, für jeden anderen Personenkreis äußerst sinnvoll. Beamte brauchen deshalb keine Krankentagegeldversicherung innerhalb ihrer privaten Krankenversicherung abzuschließen, da der Dienstherr ihre jeweiligen Bezüge ohne Frist weiterbezahlt.

    Ob und vor allem wie hoch diese Versicherung ausfallen sollte, hängt nicht zuletzt von der individuellen Situation ab.

    Inwieweit ein solcher Schutz vonnöten ist, wird von folgenden Faktoren bestimmt:

    • Wird eine Tätigkeit im Angestelltenverhältnis ausgeübt?
    • Handelt es sich um eine selbständige oder freiberufliche Beschäftigung?
    • Besteht eine gesetzliche oder private Krankenversicherung?

    Warum eignet sich die Krankentagegeldversicherung für gesetzlich versicherte Arbeitnehmer?

    Arbeitnehmer erhalten bei Krankheit generell für einen Zeitraum von sechs Wochen eine Lohnfortzahlung. Danach beziehen sie ein Krankengeld. Für Angestellte, die weniger als 4.125 Euro brutto verdienen, ist das Krankengeld ungefähr 21 Prozent niedriger als das vorher bezogene Nettoeinkommen. Sollte die damit entstandene Versorgungslücke in Relation zu den monatlichen Ausgaben zu groß sein, ist der Abschluss der Krankentagegeldversicherung empfehlenswert. Wer Bezüge über diesen Betrag hinaus erhält, bei dem wird die Kluft größer. Generell gilt, dass die Versorgungslücke umso höher ausfällt, je mehr der Angestellte verdient. Gerade in solchen Fällen ist der Schutz in Form der Krankentagegeldversicherung sinnvoll.


    Weshalb ist die Krankentagegeldversicherung auch für privat versicherte Arbeitnehmer zweckmäßig?

    Als Angestellter mit einer privaten Krankenversicherung erhält der Versicherte nach sechs Wochen Entgeltfortzahlung kein Krankengeld. Daher bieten die privaten Krankenversicherungsgesellschaften die Möglichkeit zum Abschluss einer Krankentagegeldversicherung ab dem 43. Tag zur Deckung der monatlichen Ausgaben an.

    Krankentagegeldversicherung Sinvoll - Frau berechnet

    Wie verhält es sich bei gesetzlich versicherten Selbständigen hinsichtlich einer Krankentagegeldversicherung?

    Wer als Selbständiger oder Freiberufler in der gesetzlichen Krankenversicherung ist, kann frei wählen, ober er von seiner Krankenkasse ein Krankengeld beziehen möchte oder nicht. Hier stehen dieser Personengruppe drei Möglichkeiten offen:

    • Der Versicherte zahlt den aktuell gültigen Beitragssatz von 14,6 Prozent zuzüglich des Kassenzusatzbeitrages in Prozent des Bruttoeinkommens und sichert sich so seinen Anspruch auf das Krankengeld der gesetzlichen Krankenkasse
    • Die Absicherung des Krankengeldes erfolgt über eine spezielle private Krankentagegeldversicherung. Hier zahlt der Versicherungsnehmer einen ermäßigten Krankenkassenbeitrag von 14 Prozent zuzüglich eines prozentualen Kassenzusatzbeitrages
    • Als dritte Möglichkeit kann der Versicherte auch einen gesonderten Wahltarif bei der gesetzlichen Krankenkasse abschließen

    Auf jeden Fall müssen sich diese Versicherten selbst um die finanzielle Absicherung selbst kümmern. Schließt er einen Wahltarif ab, so kann beispielsweise die Höhe des Krankengeldes individuell festgelegt werden. Die Regelungen dieses Tarifes haben darüber hinaus auch Gültigkeit für

    • Nicht ständig Beschäftigte
    • Für Arbeitnehmer mit befristeten Arbeitsverträgen
    • Versicherte der Künstlersozialkasse

    Für selbständig Tätige, die nach Steuern über einen Gewinn unter 4.125 Euro im Monat verfügen, ist das Krankengeld meist die günstigste Alternative. Natürlich können sie auch den Abschluss einer privaten Krankentagegeldversicherung wählen. Sollte der monatliche Gewinn höher als 4.125 Euro anzusetzen sein, kann das Krankengeld als Basis durch den Abschluss des Krankentagegeldes bei einer privaten Krankversicherungsgesellschaft aufgestockt und ergänzt werden.


    Können auch privat versicherte Selbständige von einer Krankentagegeldversicherung profitieren?

    Krankentagegeldversicherung sinnvoll - Frau recherchiert Wer Mitglied in einer privaten Krankenversicherung ist, hat sich meist innerhalb der tariflichen Leistungen schon für den Erhalt eines Krankentagegeldes entschieden.

    Zielführend ist hier eine regelmäßige Prüfung, ob dieses sowohl vom Zeitpunkt der Leistung her als auch hinsichtlich der Höhe noch den aktuellen Erfordernissen entspricht und zu den augenblicklichen geschäftlichen Gegebenheiten sowie den individuellen finanziellen Rücklagen passt.
    Außer für die Berufsgruppe der Beamten bietet die Krankentagegeldversicherung für jeden Personenkreis den geeigneten Schutz, um die durch Krankheit oder Unfall entstehende Versorgungslücke sicher zu schließen.