Glasversicherung Vergleich


    Was ist bei einem Vergleich der Glasversicherung zu beachten?

    Es gibt auf dem Versicherungsmarkt viele unterschiedliche Angebote zur Glasversicherung. Bei einem Vergleich sollten Sie deshalb auf einige Dinge besonders achten:

    • Wie wird die Deckung gehandhabt?
    • Welche Ausschlüsse gibt es?
    • Wie viel kosten eventuelle zusätzliche Leistungen?
    • Beinhaltet der Tarif eine Selbstbeteiligung?
    • Gibt es die Möglichkeit einer Kombination aus Glasversicherung und Hausrat- oder Gebäudeversicherung?

    1. Glasversicherung Vergleich: die Deckungssumme

    Glasversicherung Vergleich - Mann mit einem Taschenrechner Es gibt zwei Möglichkeiten für die Bestimmung der Deckungssumme bei der Glasversicherung, und beim Vergleich muss natürlich darauf geachtet werden, welche bei dem jeweiligen Tarif zur Anwendung kommt.

    Oftmals haben Sie als Versicherungsnehmer auch die Wahl zwischen beiden Varianten. Die Entscheidung hat auch Auswirkungen auf die Höhe der Versicherungsprämie.

    Eine Möglichkeit besteht darin, die Glasversicherung nur für einzelne und besonders wertvolle Gegenstände abzuschließen, wie zum Beispiel eine verglaste Loggia. Als Versicherungssumme würde dann der Wert des oder der zu versichernden Gegenstände angesetzt werden. Genauso können Sie sich aber auch für eine pauschale Deckung entscheiden. In diesem Fall wird die Größe der Wohnfläche zugrunde gelegt und danach unterschieden, ob Sie in einem Ein- oder Mehrfamilienhaus leben.

    2. Glasversicherung Vergleich: Ausschlüsse

    Bei einem Vergleich zur Glasversicherung sollten Sie auch im Auge behalten, dass bestimmte Dinge grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgenommen sind. Dies sind typischerweise

    • alle sogenannten Hohlgläser (Beleuchtung, Aquarien, Vasen etc.) sowie
    • alle Schönheitsfehler am Glas, die dessen Funktion jedoch nicht grundlegend einschränken (Kratzer, Schrammen, Muschelausbrüche, Trübungen).

    Außerdem ist zu beachten, dass die Glasversicherung nur dann für die Schäden aufkommt, wenn nicht bereits eine andere Versicherung greift – zum Beispiel die Hausratversicherung, die Gebäudeversicherung oder die Haftpflichtversicherung eines Dritten, der den Schaden versehentlich verursacht hat.

    3. Glasversicherung Vergleich: Kosten für zusätzliche Leistungen

    Aus der Frage, welche Gegenstände und Risiken ausgeschlossen sind, ergibt sich sofort die nächste Frage für den Vergleich der Glasversicherung: Wie viel kostet es, diese mit in den Versicherungsschutz hineinzunehmen? Vor allem für Aquarien und Terrarien ist eine zusätzliche Vereinbarung sinnvoll, aber auch, falls Sie eine Sammlung wertvoller Vasen oder ein besonders hochwertiges (vielleicht antikes) Essservice besitzen. Die Kosten hierfür sollten beim Abgleichen der verschiedenen Tarife unbedingt beachtet werden.

    4. Glasversicherung Vergleich: die Selbstbeteiligung

    Und schließlich kommt es bei einem Vergleich verschiedener Angebote zur Glasversicherung immer auch darauf an, ob eine Selbstbeteiligung vorgesehen ist. Falls ja, dann bedeutet das, dass Sie pro Schadensfall einen bestimmten Beitrag selbst leisten müssen. In der Regel liegt dieser zwischen 150 und 250 Euro. Oder, anders ausgedrückt: Die Versicherung zahlt erst dann, wenn die Schadenssumme höher liegt als der vereinbarte Betrag. Ein solcher Tarif kann durchaus sinnvoll sein, wenn Sie beispielsweise einen teuren Glas-Wintergarten versichern. Allerdings sollte im Falle einer Selbstbeteiligung auch der Versicherungsbeitrag niedriger ausfallen als bei Tarifen ohne Eigenbeteiligung.

    5. Glasversicherung Vergleich: die Möglichkeit eines Kombitarifs

    Normalerweise wird die Glasversicherung als Ergänzung zur Hausrat- oder Gebäudeversicherung abgeschlossen, weil dort Glasbruchschäden nicht mitversichert sind. Bei einigen Anbietern ist es allerdings möglich, anstelle einer völlig separaten Glasversicherung einen entsprechenden Zusatzbaustein zur bestehenden Versicherung hinzuzuwählen. In so einem Falle ergeben sich meist preisliche Vorteile gegenüber dem Einzelabschluss. Bei einem Vergleich zur Glasversicherung sollte deshalb auch die Möglichkeit geprüft werden, einen solchen Kombitarif zu wählen.

    Glasversicherung Vergleich - Frau am Laptop

    Welche Vorteile bringt ein Vergleich der Glasversicherung?

    Ein Vergleich, egal welcher Versicherung, gibt Ihnen immer die Möglichkeit, den für Sie günstigsten Tarif zu finden – wobei sich der Begriff günstig jedoch niemals ausschließlich auf den Preis beziehen sollte. Natürlich ist die Höhe der Versicherungsbeiträge ein wichtiger Faktor, wenn Sie verschiedene Angebote zur Glasversicherung miteinander vergleichen. Genauso wichtig ist aber auch die Frage, ob alle für Sie notwendigen Versicherungsbausteine enthalten sind. So nützt Ihnen zum Beispiel ein preiswerter Tarif recht wenig, wenn Sie dafür Ihr Maxi-Aquarium für sehr viel Geld zusätzlich versichern müssen.

    Abgesehen davon hilft Ihnen der Vergleich auch dabei festzustellen, ob eventuell eine Kombination aus Hausratversicherung und Glasversicherung für Sie die bessere Variante ist. Bei einigen Anbietern können Sie dadurch deutliche Vorteile bei den Beiträgen erzielen.


    Welche Anbieter sollten verglichen werden?

    Da die Glasversicherung das ideale Produkt zur Ergänzung der Hausratversicherung darstellt, haben die meisten Anbieter beide im Angebot. Dies bedeutet, dass der Markt relativ groß ist. Zu den Versicherern, die entsprechende Tarife im Portfolio haben, gehören natürlich zunächst einmal die bekannten Unternehmen, wie zum Beispiel:

    • ARAG
    • AXA
    • DEVK
    • Generali
    • HDI
    • HanseMerkur
    • SwissLife

    Daneben gibt es aber auch Tarife, deren Anbieter Ihnen vielleicht unbekannt sind, weil sie möglicherweise den Schwerpunkt ihrer Arbeit in einer bestimmten Region Deutschlands haben oder noch recht neu auf dem Markt sind. Ein Vergleich zur Glasversicherung sollte jedoch auch diese Tarife mit einbeziehen, also beispielsweise die Angebote von:

    • Alte Leipziger
    • Ammerländer-Versicherung
    • Baden-Badener
    • Haftpflichtkasse Darmstadt
    • Janitos
    • Medienversicherung Karlsruhe
    • Schleswiger
    • Waldenburger-Versicherung

    Nur wenn wirklich viele verschiedene Tarife zur Glasversicherung in den Vergleich mit einbezogen werden, können Sie sicher sein, dass Sie das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen.


    Ist ein Vergleich der bestehenden Glasversicherung sinnvoll?

    Glasversicherung Vergleich - Ansprechpartnerein Ja, ein Vergleich der Glasversicherung ist selbstverständlich auch bei älteren Verträgen sinnvoll. Schließlich verändert sich der Versicherungsmarkt immer wieder, so dass ein Tarif, der vielleicht vor einigen Jahren die beste Option war, längst nicht mehr unbedingt die für Sie günstigste Variante darstellt.

    Ebenso kann es sein, dass sich Ihr Versicherungsgegenstand ändert, weil Sie zum Beispiel von einer in einem Mehrfamilienhaus gelegenen Wohnung in ein Einfamilienhaus umziehen (oder auch umgekehrt). In diesem Falle verändern sich die Bedingungen Ihrer Glasversicherung sowieso, und ein Vergleich sorgt dafür, dass Sie das aktuell günstigste Angebot bekommen.

    Ebenso ist es möglich, dass sich der Wert Ihrer Glasausstattung plötzlich so stark erhöht, dass die vorher geltende Pauschaldeckung nicht mehr ausreicht, oder dass Sie sich ein Aquarium anschaffen, für das ohnehin nachverhandelt werden müsste. Auch in diesem Falle empfiehlt es sich, mehrere Angebote zu vergleichen, anstatt die bestehende Glasversicherung automatisch zu behalten und nur anzupassen.

    Und falls sich herausstellt, dass Sie anderswo günstiger versichert werden können, so ist selbstverständlich auch ein Wechsel relativ problemlos möglich. Sie haben das Recht, Ihren bestehenden Vertrag jeweils zum Ablauf des Versicherungsjahres zu kündigen. Hierfür bedarf es auch keines besonderen Grundes; lediglich die Kündigungsfrist von drei Monaten muss eingehalten werden.