27.04.2020

Wegen Corona-Krise: Das Oktoberfest ist offiziell abgesagt

In diesem Jahr wird es kein Oktoberfest geben. Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter und Ministerpräsident Markus Söder informierten am Dienstag, den 21. April, auf einer gemeinsamen Pressekonferenz über die Absage des diesjährigen Oktoberfestes. Die Spekulationen über eine Absage der Wiesn liefen bereits seit Beginn der Corona-Krise. Am vergangenen Montag gab es immer mehr Hinweise auf eine Absage. Jetzt ist es soweit, die Wiesn 2020 findet nicht statt . Es stellt sich nun die Frage, ob das Oktoberfest 2021 verlängert wird, um wirtschaftliche Folgen zu lindern. OB Reiter sagt dazu, dass es Diskussionen über eine Verlängerung der Wiesn schon länger gebe. Jedoch wäre eine Verlängerung eine größere Belastung für beispielsweise Bedienungen, Sanitäter, Polizei und Sicherheitskräfte. Auch für die Anwohner ist eine eventuelle Verlängerung schwer zu verkraften. Im nächsten Jahr werde man sich über eventuelle Möglichkeiten beraten, so OB Reiter. Trotz Corona-Krise ist es wichtig, von Zeit zu Zeit den eigenen Versicherungsschutz zu überprüfen. Besuchen Sie VersicherungsCheck24.de und profitieren Sie von leistungsstarken Versicherungen und günstigen Tarifen.