16.10.2019

Teetrinken wirkt sich auf das Gehirn aus

Teekonsum wirkt sich positiv auf die Effizienz der Gehirnstruktur aus. Das kam an einer Untersuchung bei der angesehenen University of Cambridge und der Wuyi University zutage. Es handelt sich dabei um die Teesorten Grüner Tee, Oolong-Tee und Schwarztee. Die englischsprachige Fachzeitschrift „Aging“ veröffentlichte aktuell die Ergebnisse der Studie. Während der Studie untersuchten die Forschenden die neuronalen Netzwerke des Gehirns, um die Auswirkungen des Teekonsums auf das Gehirn aufzuzeigen. Die Gruppe der Forschenden betont, dass in der aktuellen Studie anhand von multimodalen Bilddaten umfassend die Auswirkungen des Teekonsums auf die Vernetzung des Gehirns untersucht wurde. Im Ergebnis liefert sie den Beweis, dass Teetrinken günstig die Effizienzsteigerung der Gehirnstruktur beeinflusst. Tee ist gesund und regelmäßiger Konsum ist vorteilhaft für die Gesundheit. Die Forscher verweisen diesbezüglich auf weitere Literatur, die dies bereits aufgezeigt hat.

Der Gesundheit sollte man viel Aufmerksamkeit schenken. Aufmerksamkeit benötigt auch die regelmäßige Überprüfung von vorhandenen Versicherungen, wie der privaten Krankenversicherung. Mithilfe des Online-Versicherungsvergleichs von VersicherungsCheck24 haben Sie stets die aktuellen Tarife der verschiedenen Anbieter im Blick.