4.02.2019

Regierungsflieger defekt – Steinmeier verlängert Aufenthalt in Äthiopien

Aktuell musste der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf seine Heimreise von Äthiopien aufgrund eines Defektes des Regierungsfliegers warten. Das ist nicht der erste „peinliche“ Vorfall dieser Art. An dem technischen Problem an der „Theodor Heuss“ wurde mit Hochdruck gearbeitet. Es handele sich um ein Druckluftproblem, das jedoch auf dem Flughafen von Addis Abeba behoben werden könne. Das teilte das Präsidialamt mit. Die Delegation, die Steinmeier begleitete, blieb zunächst im Hotel. 

Im Jahr 2014, als Steinmeier noch als Außenminister tätig war, saß er schon einmal wegen eines defekten Flugzeugs in Äthiopien fest. Schlagzeilen machen die Regierungsflieger der Bundeswehr wegen diverser Defekte in jüngster Vergangenheit häufiger. Auch Entwicklungsminister Gerd Müller traf es vor kurzem auf seiner Afrika-Reise.

Sehr ärgerlich ist es, wenn Urlauber am Flughafen festsitzen, ganz gleich, ob es sich um den Abflug in den Urlaub oder die Heimreise handelt. Damit Sie finanziell nicht alleine dastehen, empfiehlt sich ein ausreichender Versicherungsschutz. Bei 123versichert berät man sie ausführlich über Ihre Möglichkeiten, sich vor, während und nach Urlaubsreisen versicherungstechnisch zu schützen.