2.07.2018

Rätsel um Geräusch tropfender Wasserhähne gelöst

Wissenschaftler haben das Rätsel um die nervenden Tropfgeräusche von Wasserhähnen offensichtlich gelöst. Spülmittel ist des Rätsels Lösung, wenn man das Tropfgeräusch verhindern möchte. Das Spülmittel muss dazu einfach nur in das Wasser, in das die Tropfen fallen. Die Eigenschaften des Wassers würden dadurch verändert. Das nervende Tropfgeräusch entsteht nicht mehr.

Der Tropfen selbst ist laut der Forschungsstudie nicht für das Geräusch verantwortlich, sondern es ist die Schwingung einer winzigen Luftblase. Die Schwingung bildet sich beim Aufprall des Tropfens auf dem Wasser und bringt die Wasseroberfläche zum Vibrieren. Die Wasseroberfläche wirkt dann wie ein akustischer Raum mit dem Ergebnis des bekannten Tropfgeräusches, so der Wissenschaftler Peter Jordan.

Wenn das Wasser tropft oder sogar schon größere Mengen aus dem Wasserhahn kommen, kann dies auch zu unangenehmen Schäden im Haus führen, wenn man es nicht sofort bemerkt. Mit einer Versicherung schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen, die aus Wasserschäden resultieren. Eine passende Versicherung ist schnell gefunden, wenn Sie den kostenlosen Online Vergleichsrechner von VersicherungsCheck24 verwenden. Finden Sie einen günstigen Tarif innerhalb von nur wenigen Minuten.