11.06.2018

Google, Amazon und Facebook beabsichtigen Einstieg in den Versicherungsmarkt

Google, Amazon und Facebook stehen bereits in den Startlöchern. So heißt es zumindest einer Studie der Beratungsgesellschaft Capgemini nach. Nach Umfragen würde sogar jeder Dritte dort Versicherungen abschließen. Dem World-Insurance-Report 2018 gibt es in diesem Bereich für die Internetriesen bereitwillige Kunden. Glaubt man Capgemini, dann sind es sogar 30 Prozent aller Verbraucher weltweit, die bei einem der oben genannten Internetriesen Versicherungen abschließen würden. Das bedeutet gegenüber dem Jahr 2015 einen Zuwachs von sage und schreibe zwölf Prozentpunkten.

Allerdings sind die potenziellen Versicherungskunden in Deutschland etwas zögerlicher. Denn nur jeder fünfte Verbrauchter sei bereit, von Facebook, Amazon oder auch Google Versicherungsprodukte zu kaufen. Im Vergleich zu 2015 ist der Zuspruch allerdings gestiegen von sieben Prozent auf 21 Prozent.

Bis das Angebot der großen Techfirmen auf den Versicherungsmarkt kommt, bleibt den Verbrauchern hierzulande der Versicherungsvergleich von VersicherungsCheck24 im Internet, um günstige Tarife für verschiedene Versicherungsarten zu finden. Ein Versicherungsvergleich schafft klare Sicht im riesigen Tarifangebot der zahlreichen Versicherungsanbieter. Der Vergleich eignet sich zum Finden eines neuen Tarifs, aber auch dazu, um bestehende Versicherungen anzupassen.