14.05.2019

FDP möchte Mindestalter für begleitetes Fahren absenken

Aktuell dürfen Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres mit einer Ausnahmegenehmigung Auto fahren. Das aber nur, wenn eine Begleitperson mitfährt. Bislang muss man dafür 17 Jahre alt sein, was die FDP nun aber ändern will. Die FDP ist der Meinung, dass sich die Bundesregierung auf EU-Ebene für ein Alter von 16 Jahren für das begleitete Autofahren einsetzen sollte. Torsten Herbert, FDP-Obmann im Bundestagsverkehrsausschuss, teilte dem Handelsblatt mit: „Das schrittweise Heranführen Jugendlicher an das selbstständige Führen eines eigenen Fahrzeugs schafft nicht nur mehr individuelle Mobilität, sondern senkt auch nachweislich das Unfallrisiko“. Herbert sagte weiter dazu: „Es ist daher höchste Zeit, dass die Bundesregierung ihre Blockadehaltung aufgibt und das erfolgreiche Konzept des begleiteten Fahrens entbürokratisiert und ausweitet.“

Bei den Tarifen für einen Fahranfänger mit Begleitperson ist ein Versicherungsvergleich lohnenswert. Hier lässt sich deutlich sparen. Nehmen Sie einen Versicherungsvergleich auf VersicherungsCheck24 vor. Bei Fragen zur Tarifgestaltung zum Begleiteten Fahren erhalten Sie von den Beratern eine ausführliche Beratung. So machen Vergleichen Spaß.