27.02.2020

Nach der Faschingszeit folgt die Fastenzeit

Nach dem Karneval geht es für die meisten los: Die Fastenzeit steht bevor. Nichts essen, ausschließlich trinken und das für einige Wochen. Viele Menschen haben sich vorgenommen, in der Zeit nach Fasching bis Ostern mit Fasten, Intervallfasten und Heilfasten zu beginnen. In dieser Zeit heißt es verzichten auf feste Nahrung und viel trinken. Das klassische Fasten ist altbewährt. Daneben gibt es weitere Fasten-Varianten. Vorrangig soll man zur Ruhe kommen und den Körper reinigen. Nach der aufregenden Faschingszeit ist etwas Ruhe gar nicht mal so schlecht. Fasten hat viele Vorteile für das Wohlbefinden. Dennoch sollten sich Fans des Fastens von einem Mythos verabschieden: Dem Entschlacken. Schlacke im Körper gibt es nämlich nicht. Der menschliche Körper ist allein in der Lage, sich möglicher Giftstoffe zu entledigen. Fasten oder Essenspausen sind etwas Natürliches und nichts Neues für den Körper.  Eine Pause tut dem Körper gut und trägt zur allgemeinen Gesundheit bei. Beim Thema Gesundheit kann eine private Krankenversicherung dennoch nicht schaden, um die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen zu ergänzen. Private Krankenversicherungsangebote finden Sie mit VersicherungsCheck24.