16.07.2019

Erstmals seit 2011: Die Reichen werden nicht mehr reicher

Lange Zeit war es Realität, dass die Reichen immer reicher wurden. Allerdings zeichnet sich eine Kehrtwende ab, wofür viele Gründe verantwortlich sind. Die letztjährigen Verluste an den Aktienmärkten zeigen ihre Auswirkungen, denn die Anzahl der Dollar-Millionäre schrumpft und das Vermögen sinkt. Laut einer Untersuchung des Beratungsunternehmens Capgemini verringerte sich das Vermögen der Reichen weltweit gegenüber 2017 in der Summe um etwa 3 Prozent auf 68,1 Billionen Dollar. Seit Jahren war es das erste Minus. Zudem verlor der Club der Dollar-Millionäre seit der weltweiten Finanzkrise 2008 auch in Deutschland Mitglieder. Dennoch gehört Deutschland weiterhin zu den Ländern mit den meisten Dollar-Millionären. USA stehen an erster Stelle, gefolgt von Japan, Deutschland und China.

Ob reich oder nicht reich, Versicherungen braucht jeder. Die verschiedenen Versicherungsarten gibt es schon für kleines Geld. Man muss daher kein Dollar-Millionär sein, um sich ausreichenden und umfassenden Versicherungsschutz leisten zu können. Machen Sie den Vergleich bei VersicherungsCheck24. Durch den Online-Vergleich erhalten Sie einen Überblick über die Tarife und Versicherungsleistungen der verschiedenen Versicherungsanbieter.