Katzen OP Versicherung Kosten

    Welche Kosten entstehen bei Abschluss einer Katzen OP Versicherung?

    Bei den Kosten unterscheidet sich die Katzen OP Versicherung in aller Regel nicht von anderen privaten Sachversicherungen. Als Neukunde des Versicherungsunternehmens entstehen für Sie überschaubare Zahlungen.

    • Vermittlungegebühr – Nein.
    • Versicherungsbeitrag – Ja, als Erstbeitrag in der Höhe der von Ihnen ausgewählten Zahlungsart. Dabei kann es sich um eine monatliche Zahlung handeln, eine vierteljährliche Vereinbarung, halbjährliche Rechnungsstellung oder auch gleich eine Jahresprämie.
    • Zusatzkosten – Nur für Tierarztgebühren, wenn besondere Anforderungen zu erfüllen sind wie zum Beispiel der Gesundheitscheck Ihrer Katze, bevor die Katzen OP Versicherung ihre Zusage erteilt.

    Ein Gesundheitscheck oder ein Attest ist bei der Katzen OP Versicherung allerdings deutlich seltener eine Bedingung, als dies bei einer vollständigen Tierkrankenversicherung der Fall ist. Dies hängt damit zusammen, dass die Katzen OP Versicherung nur für den Ausnahmefall eines notwendigen chirurgischen Eingriffs die Kosten übernehmen muss. Kastration oder Sterilisation ist bei den meisten Anbietern der Versicherung ausgeschlossen, sodass geplante Operationen nur bedingt zum Versicherungsumfang gehören. Operationen sind im Allgemeinen nicht langfristig vorhersehbar, deswegen kann ein Attest des Tierarztes für Ihre Katze keinen Vorteil für die Katzen OP Versicherung bringen.

    Damit verbleibt es bei den meisten Tarifen zur Katzen OP Versicherung bei der Erstprämie, die Sie durch die Wahl des Zahlungsintervalls vielfach noch reduzieren können. Je größer der Zeitraum ist, desto höher ist auch der Rabatt, den viele Versicherer bieten und damit noch einmal für Sie eine Kostenersparnis. Andererseits lässt sich ein Monatsbeitrag als Kosten der Katzen OP Versicherung häufig besser im eigenen Budget unterbringen, als der Jahresbeitrag zur Versicherung. Es ist also eine Frage der Kalkulation, ob der Gesamtbeitrag zur Katzen OP Versicherung durch den Rabatt von Ihnen bevorzugt wird, oder die regelmäßige monatliche Beitragszahlung.

    Sind die Kosten für die Katzen OP Versicherung steuerlich absetzbar?

    Anders als Vorsorgeversicherungen, die Sie für sich und Ihre Familie abschließen, ist eine Katzen OP Versicherung nicht steuerlich absetzbar. Sie unterscheidet sich damit von der privaten Haftpflichtversicherung ebenso wie von einer Krankenversicherung oder zum Beispiel einer nützlichen Dread Disease Versicherung. Da die Katzen OP Versicherung Kosten der Tierarztrechnung trägt, handelt es sich dabei nach Auffassung der Steuergesetze nur um Schutz Ihres Vermögens. Vorsorge für Ihr Haustier ist der Vorsorge für Menschen nicht gleichgestellt.

    Dies hängt sicherlich mit der Einstufung zusammen, die Haustiere in der Gesetzgebung einnehmen. Auch wenn die rechtliche Stellung nach Gesichtspunkten des Tierschutzes gestärkt wurde, so ist in vielen Bereichen die Zugehörigkeit zum Eigentum unübersehbar. Damit sind auch alle Vorsorgeversicherungen wie die Katzen OP Versicherung steuerlich ohne Bedeutung.

    Steuerlich anders bewertet wird dagegen die Tierhaftpflichtversicherung. Handelt es sich um eine private Tierhalterhaftpflicht, so können diese Beiträge – anders als die Versicherungsbeiträge zur Katzen OP Versicherung oder Tierkrankenversicherung – als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Der Schutzbereich der Haftpflichtversicherung ist weiter gefasst, da hier auch die Ansprüche von Dritten betroffen sind. Es besteht eine Außenwirkung, die bei der OP-Versicherung für die Katze nicht vorhanden ist. Die Zahlungsansprüche des Tierarztes oder der Tierklinik für die Operation bleiben dabei außer Betracht für den Steuercharakter der Beiträge zur Katzen OP Versicherung.

    Welche Kosten trägt die Katzen OP Versicherung im Schadenfall?

    Generell übernimmt die Katzen OP Versicherung die Kosten, die im Zusammenhang mit einer Operation des Tieres anfallen. Abhängig ist der genaue Umfang vom konkreten Tarif und der genauen Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Anbieter der Versicherung. Sollte keine besondere Vereinbarung getroffen worden sein, werden lediglich medizinisch notwendige Eingriffe übernommen. Dies kann im Einzelfall zu einer abweichenden Auffassung zwischen Ihnen und dem Anbieter der Katzen OP Versicherung führen. Sofern es sich also nicht um eine Notoperation handelt, empfiehlt sich bei einer anstehenden Operation eine vorherige Anfrage bei Ihrer Versicherung.

    Sofern grundsätzlich die Übernahme der Kosten durch die Katzen OP Versicherung gesichert ist, werden je nach Anbieter in der Regel übernommen:

    • Die Kosten der Operation selbst einschließlich der dafür notwendigen Narkosemittel und sonstigen Hilfsmittel.
    • Kosten eines stationären Aufenthalts zur Operationsvorbereitung und Nachbehandlung. Beachten Sie aber dabei mögliche Höchstgrenzen der stationären Aufnahmekosten.
    • Kosten der Nachbehandlung, die durch die Operation veranlasst sind  wie z. B. Fädenziehen, Kontrolluntersuchungen.
    • Kosten der Vorbereitung und Diagnostik in unmittelbaren Zusammenhang der Operation.

    Die Art der Kosten ist immer in Zusammenhang mit der Höhe der übernommenen Kosten zu betrachten. Nicht jede Katzen OP Versicherung trägt die Gebühren des Tierarztes bis zum Höchstsatz. Einige Tarife bieten nur einen einfachen Satz, manche einen 2-fachen Gebührensatz, während andere Tarife bis zum 3-fachen Satz den Kostenausgleich durchführen. Da die Tierklinik oder der Tierarzt in der Gebührengestaltung zwar an eine Tabelle gebunden ist, die Sätze aber doch recht unkompliziert verdoppeln oder verdreifachen kann, führt dies womöglich zu einer beachtlichen Selbstbeteiligung in der Katzen OP Versicherung.

    Klären Sie am besten vor jedem Eingriff mit der Katzen OP Versicherung und auch mit dem Tierarzt, ob die Kosten übernommen werden und welcher Gebührensatz voraussichtlich der Arbeit des Tierarztes zugrunde gelegt werden wird.

    alle Themen zur Katzen OP Versicherung:

    Wie können die Kosten einer Katzen OP Versicherung effizient verglichen werden?

    Wichtig für Sie ist sicherlich der monatliche Aufwand, den Sie finanziell für die Katzen OP Versicherung haben. Diese Kosten alleine reichen aber nicht aus, um wirklich ein realistisches Ergebnis aus einem Versicherungsvergleich zu erzielen. Von ebenso großer Bedeutung ist, welche Versicherungsleistungen Sie für diesen Versicherungsbeitrag im Falle eines Eingriffs von der Katzen OP Versicherung zu erwarten haben.

    Sehr niedrige Beiträge gehen nicht selten mit eingeschränkten Leistungen einher. Die Kostenersparnis, die sich dann durch den günstigen Versicherungsbeitrag über die Jahre angesammelt hat, kann bereits bei einer einzigen OP vollständig aufgebraucht sein.

    Einen realistischen und vergleichbaren Test der Kosten der im Versicherungsvergleich geprüften Tarife zur Katzen OP Versicherung erhalten Sie deswegen nur dann,

    • wenn die Tarife gleiche Gebührensätze übernehmen;
    • wenn die Konditionen zu jährlichen Höchstbeträgen übereinstimmen;
    • wenn die übrigen Leistungen der Katzen OP Versicherung vergleichbar sind.

    Aufgrund der sehr unterschiedlichen Leistungen der Anbieter zur Katzen OP Versicherung enthält der Versicherungsvergleich deswegen auch neben den Angaben zu den Versicherungsbeiträgen auch grundsätzlich eine übersichtliche Darstellung der wichtigen Versicherungsleistungen. So ist der tatsächlich angebotene Versicherungsschutz für Ihre Katze und Ihr Konto bei einer Operation transparent und wird zur wichtigen Orientierungshilfe.

    Unabhängig davon, ob Sie einen optimalen Rundumschutz mit höchstem Gebührensatz und unbegrenzten Leistungen anstreben oder die Katzen OP Versicherung eine teilweise Entlastung mit besonders günstigem Monatsbeitrag und reduzierten Leistungen sein soll, so wird die Katzen OP Versicherung Sie immer spürbar finanziell entlasten, wenn eine Operation durchgeführt wird. Katzen und Haustiere allgemein sind schließlich immer Privatpatienten.