Elektronikversicherung Vergleich


    Was ist bei einem Vergleich der Elektronikversicherung zu beachten?

    Elektronikversicherung Vergleich - Mann vergleicht am Laptop

    Anpassung auf die Branche

    Der Vergleich der Elektronikversicherung kann auf die jeweilige Branche, für die der Versicherungsschutz gelten soll, fokussiert und angepasst werden.

    Er stellt darin spezifisch auf die Absicherungsbedürfnisse der jeweiligen elektronischen Umgebungen ab und passt die infrage kommenden Versicherungsinhalte entsprechend an.

    Der Vergleich kann beispielsweise erfolgen für:

    • die Elektronikversicherung in medizinischen Arbeitsumgebungen
    • Angebote zur Elektronikversicherung für Büroeinrichtungen
    • Einrichtungen mit einer Bandbreite bestimmter elektronischer Anlagen (wie sie z.B. in Copyshops besteht)
    • Angebote der Elektronikversicherung für IT-Unternehmen.

    Einschlüsse von Informations- und Telekommunikationstechnik

    Büroeinrichtungen verfügen in der Regel über ein breites Spektrum elektronischer Geräte, die zur Erfüllung der täglichen Geschäftsaufgaben wichtig sind. Dabei sind häufig informationsverarbeitende Anlagen und Geräte im Einsatz sowie Geräte zur Telekommunikation. In den Versicherungsschutz der Elektronikversicherung sind im Vergleich zur Betriebsinhaltsversicherung auch alle Infrastruktureinrichtungen mitversichert, wie Serverstationen oder Regelstationen zur Kommunikation.
    Wenn ein Unternehmen hier eine besondere Infrastruktur vorhält sollte deren Absicherung im Vergleich enthalten sein.

    Datenträger- und Betriebssystemversicherung eingeschlossen

    Anlagen zur Datenverarbeitung funktionieren nur, wenn die dazugehörige Software und Technik zur Datenspeicherung entsprechend arbeitet. Im Schadenfall sind jedoch besonders auch Daten und Betriebssystem betroffen, die mit eigenen Kostenwerten versehen sind und neben der defekten Hardware ersetzt werden müssen. Das betrifft auch und vor allem Datenträger und die darauf verankerten Betriebssysteme. Im Vergleich der Elektronikversicherung sollte auf die Mitversicherung geachtet werden, wenn das infrastrukturelle Umfeld und die allgemeine Risikoeinschätzung das nahelegen.

    Hinweis: In der Elektronikversicherung werden nur solche Datenträger mitversichert, die als Einbaugeräte im versicherten Gerät verankert sind und vom Anwender selbst nicht ohne weiteres ausgetauscht werden können. Mehr dazu: Erweiterung der Elektronikversicherung auf mobile Geräte.

    Erweiterung des Deckungsumfangs auf mobile Geräte

    Zunehmend finden elektronische Geräte auch außerhalb des Unternehmens Einsatz. Sie müssen für diesen Fall gesondert abgesichert werden, wenn die Elektronikversicherung sie im Deckungsrahmen erfassen soll. Im Vergleich muss, wenn dieser spezielle Einschluss nötig ist, auf die Mitversicherung transportabler Gerätschaften geachtet werden. Die bestehende Elektronikversicherung muss nach einem passenden Vergleich ggf. entsprechend erweitert werden.

    Hinweis: Auch die Deckungssumme ist von einer entsprechenden Erweiterung betroffen. Achten Sie beim Vergleich hier auf die jeweilige Anpassung, um Deckungslücken zu vermeiden oder eine Unterversicherung zu verhindern, die sich auf den gesamten Deckungsrahmen der Elektronikversicherung auswirkt.

    Sonderausschlüsse für einzeln versicherte Geräte

    Um die Rate für die Elektronikversicherung optimal zu gestalten, können im Vergleich einzelne Sachen ausgeschlossen werden, für die der Versicherungsschutz nicht bestehen soll. Der Ausschluss wird im Versicherungsvertrag verankert und die Deckungssumme entsprechend gesenkt.

    Hinweis: Um eine Unterversicherung zu vermeiden, muss der konkrete Ausschluss vertraglich festgehalten werden, da sonst die Deckungssumme der Elektronikversicherung insgesamt sinkt. Unter bestimmten Umständen kann der Versicherungsschutz insgesamt gefährdet sein.

    Der Ausschluss der Deckung für eine bestimmte Sache ist nur dann zu empfehlen, wenn genau für diese Sache eine spezielle Absicherung getroffen worden ist. In der Regel sind diese Sachen Gegenstände mit besonderem monetären Wert (z.B. bestimmte medizinische Geräte), deren Mitversicherung in der Elektronikversicherung vergleichsweise erhebliche Mehrkosten dafür verursachen würde. Hier wird im Vergleich dann bereits die geringere Deckungssumme veranschlagt.

    Nehmen Sie vor Versicherungsabschluss mit dem Berater Kontakt auf und vereinbaren Sie den konkreten Ausschluss der Sache, für die eine Sonderversicherung besteht.

    Doppelte Deckung: Doppelversicherungen in der Elektronikversicherung vermeiden

    Die Elektronikversicherung ist für bestimmte Betriebsinhalte ausgelegt, die durch ihre Eigenschaft als elektronisches Gerät oder Teil der technischen Infrastruktur des Unternehmens über die Elektronikversicherung gesondert abgesichert werden können. Im Vergleich zeigen sich häufig Überschneidungen besonders zur Betriebsinhaltsversicherung. Hier entstehen schnell Doppelversicherungen.

    Der Vergleich der Versicherungen sollte eine möglichst umfassende Reduzierung solcher doppelten Versicherungsinhalte bewirken. Denn im Schadenfall zahlt in der Regel nur eine Versicherung – die Deckungsleistung der jeweils anderen Versicherung ist „umsonst bezahlt“.

    Elektronikversicherung Vergleich - Frau recherchiert

    Welche Vorteile bringt ein Vergleich der Elektronikversicherung?

    Der Vergleich verschiedener Angebote der Elektronikversicherung sorgt für einen grundlegenden Überblick über Versicherungsleistungen, Ratenhöhen und übliche Deckungssummen. Er bildet darüber hinaus häufig die Entscheidungsgrundlage für den Abschluss einer bestimmten Elektronikversicherung, die im Vergleich der Versicherungsinhalte und der Ratenhöhe das günstigste Angebot abgegeben hat.

    • Identifizierung der günstigsten Rate
      Der Vergleich der Elektronikversicherung findet auf Grund der Angaben des Versicherungsnehmers die jeweils günstigste Rate. Dabei werden die angebotenen Versicherungsleistungen des jeweiligen Anbieters mit den Erfordernissen beim Versicherungsnehmer in Beziehung gesetzt. Im Vergleich wird eine Auswahl der besten Angebote übermittelt, die direkt verglichen und ggf. in Verbindung mit einer kostenfreien telefonischen Beratung unmittelbar abgeschlossen werden können.
    • Übersicht über die wichtigsten Versicherungsinhalte
      Gleichzeitig liefert der Vergleich einen Überblick über alle wichtigen Inhalte der Elektronikversicherung. So kann optimal verglichen werden, welche Angebote auf das Anforderungsprofil des Unternehmens passen und auf welche speziellen Einschlüsse zurückgegriffen werden kann. Hinweise auf Ausschlüsse können dahingehend verwertet werden, entsprechende Zusatzversicherungen für den Schluss von Deckungslücken vorzunehmen.
    • Vergleich der Deckungssummen
      Der Vergleich der Deckungssummen liefert die wesentliche Grundlage für die wirtschaftliche Stimmigkeit der verschiedenen angebotenen Elektronikversicherungen. Er zeigt, welches Angebot die passende Deckung liefert und wie die Konditionen dazu detailliert aufgelistet sind.

    Hinweis: Die Elektronikversicherung ist eine Realwertversicherung, die die Höhe der Deckungssumme nach dem Neuwert der versicherten Sachen bemisst. Entsprechende Mehrleistungen vergünstigen die Rate im Verhältnis. Bei zusätzlichem Abschluss einer Software- und Datenträgerversicherung muss auf die Anpassung der Deckungssumme geachtet werden, um Unterversicherung zu vermeiden.


    Welche Anbieter sollten verglichen werden?

    Für einen effizienten Vergleich sollten alle relevanten Anbieter der Elektronikversicherung verglichen werden. Eine Auswahl wichtiger Anbieter:

    Die Entscheidung für den Abschluss einer Elektronikversicherung bei einem bestimmten Anbieter richtet sich in der Regel nach den konkret angebotenen Versicherungsinhalten. Hier sind vor allem die Höhe der Versicherungsrate, der Umfang der versicherten Leistungen und die Passgenauigkeit der Deckungssumme im Verhältnis zur Rate entscheidend.


    Ist ein Vergleich der bestehenden Elektronikversicherung sinnvoll?

    Elektronikversicherung Vergleich - Recherche am Tablett Anpassung der Versicherungsinhalte bei verändertem Geschäftsinhalt
    Die Elektronikversicherung sollte vor allem dann angepasst werden, wenn sich Änderungen an Einrichtung und Umfang ergeben haben oder durch Anschaffung bestimmter Geräte der Versicherungswert wesentlich gestiegen ist.

    Nicht immer ist die Erweiterung der bestehenden Elektronikversicherung der beste Weg.

    Ein Vergleich der bestehenden Elektronikversicherung mit aktuellen Angeboten zeigt, ob zu den neuen Konditionen verbessert Angebote vorliegen. Ein entsprechender Wechsel kann auf diese Weise frühzeitig erkannt und vorbereitet werden.

    Anpassung der Rate, wenn andere Angebote zur Elektronikversicherung im Vergleich günstiger sind
    Auch, wenn sich die Geschäftsinhalte nicht wesentlich verändert haben, ist ein regelmäßiger Vergleich der bestehenden Elektronikversicherung sinnvoll. So kann frühzeitig auf den Abschluss günstigerer Angebote abgezielt werden, wenn die eigene Versicherung vergleichsweise hohe Versicherungsraten zeitigt. Der Vergleich ist kostenfrei und kann beliebig oft wiederholt werden.