Betriebliche Krankenversicherung Vergleich


    Was ist bei einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung zu beachten?

    Betriebliche Krankenversicherung Vergleich - Recherche Bei der betrieblichen Krankenversicherung handelt es sich um Krankenzusatzversicherungen, die ein Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer als Gruppentarif abschließen kann.

    Die Kosten trägt entweder der Arbeitgeber, der Arbeitnehmer oder beide gemeinsam. Je nach Anzahl der versicherten Arbeitnehmer in einem Tarif gewährt der Anbieter Vergünstigungen, also Mengenrabatte.

    Möchte ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern einen zusätzlichen Versicherungsschutz anbieten, sollte er zuvor einen Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung vornehmen.

    Bei einem solchen Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung sind insbesondere die folgenden Punkte zu beachten:

    • Art und Umfang des gewählten Versicherungsschutzes
    • Anzahl der Tarife
    • Anzahl der Mitarbeiter (je Tarif)

    Alle drei Punkte hängen eng miteinander zusammen und sollten vor oder bei einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung berücksichtigt werden. So sollte der Arbeitgeber überlegen, welchen Versicherungsschutz er ermöglichen möchte und in welchem Umfang dies geschehen soll. Je mehr unterschiedliche Versicherungen er ermöglicht, desto kleiner wird unter Umständen die Zahl der versicherten Arbeitnehmer pro Tarif und umso geringer fallen die Gruppenvergünstigungen für den entsprechenden Tarif aus. Die Anzahl der notwendigen Tarife kann darüber hinaus noch steigen, weil viele Anbieter die Versicherten nach bestimmten Kriterien gruppieren. Zum Beispiel nach:

    • Alter
    • Art der Beschäftigung

    Die Zahl der benötigten Tarife kann dadurch weiter steigen. Aus diesem Grund kann es vorteilhafter sein, wenn der Arbeitgeber den Versicherungsschutz nur auf wenige oder sogar nur eine Versicherungsart reduziert und dafür besonders umfangreiche Vergünstigungen erhält.

    Aufgrund der zahlreichen Variations- und Anpassungsmöglichkeiten bei der betrieblichen Krankenversicherung ist ein Vergleich nicht immer ganz einfach. Auch viele individuelle Faktoren spielen eine entscheidende Rolle. Etwa die Betriebsgröße oder die Zahl der Beschäftigten, die versichert werden sollen. Wenn Sie beim Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung Hilfe oder eine individuelle Beratung wünschen, wenden Sie sich an unser Berater-Team. Vereinbaren Sie einfach online einen persönlichen Beratungstermin und finden Sie gemeinsam mit unseren Experten das optimale Angebot für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter.


    Welche Vorteile bringt ein Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung?

    Ein Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung sollte in jedem Fall vorgenommen werden. Nicht zuletzt deshalb, weil viele unterschiedliche Anbieter und Angebote auf dem Markt sind. Mit einem gezielten und systematischen Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung lassen sich aus der Vielzahl der Angebote diejenige ermitteln, die:

    • Den Arbeitnehmern die besten Leistungen und Konditionen ermöglichen
    • Vom Arbeitgeber oder dem Arbeitnehmer die günstigsten Beiträge verlangen

    Auch die versicherten Arbeitnehmer können von einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung profitieren. Das gilt vor allem immer dann, wenn bereits ein vergleichbarer Versicherungsschutz privat abgeschlossen worden ist. Sie können dann mit einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung mit dem bereits vorhandenen Versicherungsschutz ermitteln, welche Versicherung für sie vorteilhafter ist.

    Wichtig für einen Arbeitgeber ist in jedem Fall, bei einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung möglichst exakt die Kriterien zugrunde zu legen, die für ihn gelten. Also die korrekte Zahl der Mitarbeiter oder die Zahl und die Art der gewünschten Tarife.

    Mit einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung lassen sich nicht nur die Angebote ermitteln, die besonders gut zu den persönlichen Kriterien und Wünschen passen. Ein weiterer Vorteil eines Vergleichs der betrieblichen Krankenversicherung besteht nämlich darin, dass auch die Angebote ermittelt werden können, die besonders attraktive weitere Optionen wie zum Beispiel nachträgliche Anpassungs- und Erweiterungsoptionen bieten.

    Betriebliche Krankenversicherung Vergleich - Ansprechpartner

    Welche Anbieter sollten verglichen werden?

    Die betriebliche Krankenversicherung ist in Deutschland ein noch sehr junges Angebot. In anderen Ländern, insbesondere den USA, sind sie schon lange und weit verbreitet. Auch hierzulande ist mit einem starken Anstieg der Bedeutung der betrieblichen Krankenversicherung zu rechnen. Weil das Angebot noch recht neu ist, ist auch die Zahl der Anbieter bislang noch recht überschaubar. Derzeit (2014) sind rund 15 Anbieter auf dem Markt. Darunter vor allem namhafte private Krankenversicherungen wie zum Beispiel:

    • Gothaer Krankenversicherung
    • Signal Iduna
    • Axa
    • Debeka
    • HanseMerkur
    • Hallesche Krankenversicherung

    Gerade weil die Anzahl der Anbieter in Deutschland derzeit noch recht gering ist, sollten bei einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung alle Anbieter berücksichtigt werden. Aufgrund der zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten ist ein solcher Vergleich von Hand recht schwierig und aufwendig durchzuführen. Daher empfiehlt sich in jedem Fall die Verwendung eines Vergleichsrechners. Er ermöglicht die schnelle Suche nach geeigneten Angeboten. Dazu gleicht der Rechner das individuelle Anforderungsprofil mit allen derzeit verfügbaren, aktuellen Angeboten ab. Die ständige Aktualisierung und Pflege der Tarif-Datenbank sorgt dafür, dass auch neue oder weniger bekannte Tarife und Anbieter bei einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung berücksichtigt werden. Häufig sind solche Angebote echte Geheimtipps und bieten den Versicherungsnehmern große Vorteile.

    Die im Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung ermittelten passenden Angebote sollten in einem zweiten Schritt auf jeden Fall noch genauer miteinander verglichen werden, bevor eine endgültige Auswahl getroffen wird. Zum Beispiel im Hinblick auf:

    • Beitragshöhe
    • Anpassungsmöglichkeiten
    • Gruppenrabatte
    • etc.

    Nützt der Vergleich auch bei bestehender betrieblicher Krankenversicherung?

    Der Vergleich einer bestehenden betrieblichen Krankenversicherung nützt auf jeden Fall und sollte regelmäßig durchgeführt werden. Das gilt vor allem für Arbeitgeber als Versicherungsnehmer. Einen einmaligen Vergleich sollten auf jeden Fall auch Arbeitnehmer vornehmen, wenn ihnen ihr Arbeitgeber eine betriebliche Krankenversicherung anbietet und sie bereits über einen entsprechenden Versicherungsschutz verfügen. In diesem Fall sollten sie beide Tarife miteinander vergleichen und sich für einen der beiden Tarife entscheiden. Häufig kann ein bestehender Vertrag auf „ruhend“ gestellt werden, wenn sich die betriebliche Krankenversicherung als vorteilhafter herausstellt. Zu einem späteren Zeitpunkt kann der Vertrag dann wieder fortgeführt werden. Zum Beispiel im Falle eines Wechsels des Arbeitgebers.

    Arbeitgeber als Versicherungsnehmer können von einem regelmäßigen Vergleich in jedem Fall profitieren. Aufgrund des zu erwartenden zunehmenden Angebotes für betriebliche Krankenversicherungen ist davon auszugehen, dass regelmäßig neue Anbieter und weitere Tarife auf den Markt kommen werden. Daher sollte ein Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung mit neuen Angeboten schon aus wirtschaftlichen Gründen regelmäßig vorgenommen werden. Wurde in einem Vergleich der betrieblichen Krankenversicherung ein geeigneteres Angebot ermittelt, kann ein Wechsel des Anbieters erfolgen.

    Bei einem solchen Wechsel sollten insbesondere folgende Punkte berücksichtigt werden:

    • Kündigungsfristen
    • Nahtloser Übergang vom alten zum neuen Vertrag
    • Gleichwertiger Versicherungsschutz

    Betriebliche Krankenversicherung Vergleich - Vertrag unterzeichnen Ein nahtloser Übergang vom alten zum neuen Vertrag sollte im Sinne der versicherten Arbeitnehmer in jedem Fall sichergestellt sein.

    Andernfalls kann es zu Versorgungslücken zu Lasten der Arbeitnehmer kommen. Unterscheidet sich der neue Vertrag in Art und Umfang der Leistungen vom bisherigen Angebot, sollten die versicherten Arbeitnehmer davon in Kenntnis gesetzt werden.